Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Artefakt » Psychedelic Interzone (Sonderband)

Psychedelic Interzone (Sonderband)
Von Hendrik Ebbers

Rezension erschienen: 19.09.2006, Serie: Zeitschriften, Autor(en): Gero, Verlag: Förderkreis innovatives Spiel e.V., Seiten: 111, Erschienen: 2006, Preis: 5 Euro

Die Cthulhu-Kampagne "Psychedelic Interzone" von Gero "Zodiak" Pappe erscheint als E-Book auf DVD-ROM beim "Förderkreis innovatives Spiel" (www.fis-ev.de). Sie ist 111 Seiten lang, dazu kommen noch 11 Seiten Handouts. Die Kampagne wird einer DVD-Hülle mit schwarz/weiß Cover ausgeliefert. Zusätzlich befindet sich noch ein Poster in der Box, zu dem ich allerdings wenig sagen kann, da es beim Rezensionsexemplar nicht dabei lag. Als besonderen Bonus wurden noch alle vergriffenen Ausgaben des Fanzines "Artefakt" (Ausgabe 8 bis 15) auf die CD gepresst. Das Fanzine beschäftigt sich ebenfalls stark mit dem Cthulhu-Rollenspiel.

Die Kampagne befindet sich in zwei PDFs aufgeteilt auf der DVD. Im zweiten PDF befinden sich die Handouts. Angesiedelt ist die Handlung in der Raumfahrtzeit, einem Cthulhuszenario in den 1970, das ebenfalls aus der Feder des Autors Zodiaks stammt. Das Abenteuer starten im Frühling des Jahres 1969 in London und lässt die Charaktere direkt in der örtlichen Drogenszene recherchieren. Dannach geht es nach Wales, wo die Charaktere die Tür zur "Psychedelic Interzone" durchschreiten, einer mystischen Welt, die das Paradies eines jeden Junkies dartsellen soll…

Dazu liefert der Text der Kampagne eine unglaubliche Fülle an interessanten Nebeninformation die für das Spielen in der Raumfahrtzeit sehr interessant sein können. Auch die vielen Fotos, Zeichnungen und Karten der Kampagne sind von einer hohen Qualität. Sogar an einen eigens für die Raumfahrtzeit gelayouteten Charakterbogen wurde gedacht. Auch die Handouts sind sehr stimmig. Allerdings trifft das Gesamtlayout des PDFs nicht zu 100 Prozent meinen Geschmack. Manche Grafik hätte besser positioniert werden können, der Hintergrund nervt irgendwann und die Schriftarten finde ich auch nicht in allen Fällen passend.

Alles in allem hat der "Förderkeis innovatives Spiel" zusammen mit Gero "Zodiak" Pappe aber ein Fanprodukt herausgebracht, das seines gleichen sucht. Die Texte sind sehr gut geschrieben und die Kampagne kann durch Spannung und Ideenreichtum überzeugen. Und auch wenn man nicht unbedingt in der Raumfahrtzeit Cthulhu spielen will, lohnt sich die Anschaffung alleine wegen der E-Book-Ausgaben des qualitativ ebenfalls sehr guten Fanzines "Artefakt".




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.