Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Drachenjäger von Xorlosch

Drachenjäger von Xorlosch
Von Hendrik Ebbers

Rezension erschienen: 06.07.2006, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Folker Jung, Verlag: Fantasy Productions GmbH, Seiten: , Erschienen: 2006, Preis: 24,95 Euro

"Drachenjäger von Xorlosch" ist nach "Der Weg nach Drakonia" als das zweite DSA-Brettspiel von Folker Jung erschienen. Nachdem es beim ersten Spiel um ein Wettrennen nach Drakonia ging, muss man nun mit einer Gruppe aus Zwergen mehrere Abenteuer (Queste) bestehen. Das Spiel ist für zwei bis sechs Spieler ab zehn Jahre geeignet und dauert rund eine Stunde.

Die Verpackung des Spiels weist die gleiche kompakte Größe wie "Der Weg nach Drakonia" auf und ist ebenfalls mit einem sehr schönen Bild der bekannten DSA-Zeichner aus Ungarn versehen. Neben einem Werbeflyer für "Das Schwarze Auge" finden sich in der Packung eine Anleitung, eine Schnellübersicht zum Spiel, der Spielplan, 36 Pappkärtchen und 36 Würfel. Das gesamte Material kann mit einer guten Qualität überzeugen, wobei die wunderbar anzuschauenden Würfel besonders hervorstechen. Diese stellen im Spiel die Zwerge da und sind mit einer Ziffer (1 bis 6), die die Stufe des Zwergs darstellt, und einem Symbol passend zu den beiden Zwergentypen (Mechanikus und Krieger) ausgestattet, wobei die Symbole und Zahlen noch extra "vergoldet" wurden. Die Anleitung ist reichlich bebildert und erklärt auf acht Seiten die Regeln des Spiels, welche diesmal ein wenig komplexer als bei "Der Weg nach Drakonia" ausgefallen sind, trotzdem aber dank der guten Anleitung schnell zu verstehen sind. Der Spielplan ist beidseitig bedruckt, einmal mit einem Verlies, die andere Seite zeigt eine Ruine. Durch diesen Trick kann man auf zwei verschiedenen "Karten" spielen, wodurch ein Mehrwert des Spiels entsteht.

Ziel des Spiels ist es mit seinen Zwergen möglichst viele Queste zu erfüllen. Hierbei gibt es drei verschiedene Arten von Questen: Rote, blaue und grüne, wobei jeweils der Schwierigkeitsgrad der Questen unterschiedlich ist und von jeder Farbe immer eine Queste auf dem Spielplan zu finden ist. Um eine Queste zu erfüllen, muss der Spieler seine Zwerge zu den jeweiligen Aufgabenkärtchen der Queste bewegen, wobei einige Aufgaben nur mit einem Mechanikuszwerg und andere nur mit einem Krieger erfüllt werden können. Zusätzlich ist die Stufe der Zwerge wichtig, da immer nur der Zwerg mit der höchsten Stufe das Aufgabenplättchen bekommt, falls mehrere auf demselben stehen. Durch bestandene Queste kann man seine Zwerge aufstufen. Die Anzahl der Zwerge, die man auf dem Spielplan schickt, kann jeder Spieler selbst bestimmen, wobei gilt, dass man sich umso langsamer bewegt, je mehr Zwerge ins Rennen geschickt wurden. Zusätzlich finden sich noch drei Gegenstände auf dem Spielfeld, mit deren Hilfe man einige Vorteile im Spiel erhält.

Allgemein lässt sich sagen, dass "Drachenjäger von Xorlosch" ein gutes Strategiespiel ist, das sich schnell erklären lässt und trotzdem einiges an Spieltiefe birgt. Vor allem das Vorrausplanen der nächsten eigenen und gegnerischen Spielzüge macht das Spiel interessant. Zufallselemente lassen sich fast gar nicht finden. Zusätzlich gefällt noch die geringe Spieldauer gegenüber einigen anderen Strategiespielen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.