Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » SuDoKu - Das Brettspiel

SuDoKu - Das Brettspiel
Von Hendrik Ebbers

Rezension erschienen: 04.10.2006, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Dr. Reiner Knizia, Verlag: Kosmos Verlag, Seiten: , Erschienen: Oktober 2005, Preis: 14,99 Euro


"Sodoku – Das Brettspiel" von Reiner Knizia ist beim Kosmos Verlag erschienen. Es ist für 1-4 Spieler ab 10 Jahren und dauert ca. 45 Minuten. In der für Kosmos üblichen quadratischen Schachtel (die hier etwas kleiner ausgefallen ist) befinden sich eine Anleitung und das Spielmaterial, welches sich aus einen doppelseitigen Spielplan, Spielfiguren und einigen Kärtchen zusammensetzt.

Die Regeln sind sehr einfach und für jemanden, der schon einmal SoDoKu gespielt hat, sofort verständlich. Aber auch sonst sollte man innerhalb weniger Minuten das simple Spielprinzip verstanden haben. Jeder Spieler zieht abwechselnd ein verdecktes Kärtchen und legt es dann auf eine Stelle des Spielplans. Hierbei muss natürlich beachtet werden, das die Zahl auf dem Plättchen noch nicht in der Zeile, der Spalte oder dem Neunerkasten vorhanden ist. Genau so, wie es auch bei SoDoKu läuft. Danach werden Punkte gezählt, die sich aus den bereits vorhandenen Kärtchen in der Spalte, Zeile und Neunerbox zusammensetzten. Das Ganze wird so lange weitergeführt, bis keine Zahlenplättchen mehr auf das Spielbrett gelegt werden können. Darin liegt auch das Hauptproblem des Spiels: Auf der einen Seite verläuft der Spielablauf sehr monoton, auf der anderen Seite ist es halt reine Glückssache, welches Plättchen man zieht. Die Stelle, an der man die meisten Punkte bekommt, zu finden, ist nicht wirklich schwer. Für die jüngeren Spieler gibt es dann noch die Rückseite des Spielbretts, auf der nach SoDoKu-Prinzip mit Tierplättchen gespielt werden kann. Eigentlich das gleiche Spiel, aber ohne Zahlen und einfacher.

Wirklichen SoDoKu-Fans kann das Spiel empfohlen werden. Allerdings fehlt meiner Meinung nach etwas der Knobelfaktor, da das Spielprinzip zu sehr vom Glück beim Ziehen der Zahlenkärtchen abhängt.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.