Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » White Dwarf » White Dwarf 108 - Dezember 2004

White Dwarf 108 - Dezember 2004
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 09.12.2004, Serie: Zeitschriften, Autor(en): , Verlag: Games Workshop Deutschland GmbH, Seiten: , Erschienen: 2004, Preis: 6,70 €


Die Dezemberausgabe des »White Dwarf« beschäftigt sich auch diesmal mit den drei Hauptproduktlinien von Games Workshop und liefert neben Spielberichten und Umbautipps auch einen Ausblick auf das bald erscheinende Armeebuch "Ogerkönigreiche" für »Warhammer Fantasy«.

Adam Troke schließt mit "Verzweifelte Verteidigung" seine dreiteilige Szenarioreihe für das »Herr der Ringe«-Tabletop ab. Die Kämpfe zwischen den Rittern von Dol Amroth und den Korsaren von Umbar finden ein blutiges Ende.
Aber die Krieger aus Harad sind noch lange nicht besiegt, denn die Herrscher über Umbar und Khand schicken neue Trupen in die Schlacht, von der Händlergarde von Abrakân bis hin zu den Wächtern von Kârna.
Suladân der Schlangenfürst gilt als einer der größten Anführer der Haradrim und seine Geschichte wird, verbunden mit entsprechenden Szenarien, in den Chroniken von Mittelerde erzählt.

Die große Sommerkampagne für das »Warhammer Fantasy«-Tabletop "Sturm des Chaos" ist mittlerweile zu Ende und Gavin Thorpe fasst den Verlauf der Kampagne in einem stimmungsvollen Bericht über die großen Schlachten um Middenheim zusammen.
Die "Warhammer Chroniken" befassen sich diesmal mit den Gesegneten Armeen der Echsenmenschen, die dem Spieler die Möglichkeit geben sollen, seine Tempelarmeen stärker zu individualisieren.
Das "Tactica Warhammer" wird natürlich auch in dieser Ausgabe wieder fortgesetzt, wobei sich Jeff Leong diesmal auf den Fernkampf konzentriert. Dabei geht es neben der Dezimierung vorrückender Feinde durch Beschuss auch um den effektiven Einsatz von Geschützen und die Positionierung der Fernkämpfer.
Direkt im Anschluss erläutert Leong am Beispiel seiner Dunkelelfen-Armee, wie man eine vielseitige und erfolgreiche Armee aufbaut.
Nick Kyme beginnt in dieser Ausgabe mit einer Kampagne um einen altbekannten Charakter der Zwerge: Braumeister Bugman! Die hier begonnene Kampagne dreht sich um die Zerstörung seiner Brauerei und wie es dazu kommen konnte. Dabei gibt er hilfreiche Ideen für den Umbau von Zwergenfiguren und Strassengelände.
Der spannendste Artikel für »Warhammer«-Spieler stellt allerdings die Vorschau auf das Armeebuch Ogerkönigreiche dar. Die gefräßigen, massigen Krieger haben sich in großer Zahl vermehrt und ziehen nun aus den Bergen herab, immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit. Der Artikel wartet mit Konzeptskizzen, Fotos der neuen Miniaturen und den Beschreibungen der Kerntruppen einer Ogerarmee auf.

Die »Warhammer 40.000« Einsteigerbox "Kampf um Macragge" enthält ja bereits einige Szenarien für Kämpfe zwischen Space Marines und Tyraniden. Im vorliegenden »White Dwarf« werden weitere Szenarien veröffentlicht, die die Kommandotrupps der Space Marines respektive die Hormagantenschwärme der Tyraniden ins Spiel bringen.
Für all jene, die gerne selber Missionen als Kampfaufträge entwickeln wollen, ist der Missionsgenerator, der direkt im Anschluss vorgestellt wird, interessant.
Natürlich gibt es auch wieder jede Menge Material für Space Marine Spieler. Adrian Wood gibt Hinweise, wie man die Miniaturen in dynamischen Posen zusammenbaut und bemalt, während Pete Haines die Leser in einem informationsreichen Artikel über die Art der Kriegsführung informiert, die von den Ultramarines bevorzugt wird.

"Ein Messer in der Nacht" ist der Spielbericht des Monats und setzt ein Einsatzkommando der Imperialen Armee auf die Fährte eines abtrünnigen Inquisitors.

Fazit:
Der vorliegende »WhiteDwarf« ist grade wegen seiner Spezialartikel kaufenswert. Vieles wird altgedienten Spielern zwar zumindest bekannt vorkommen, aber das neue Material ist auf jeden Fall lesenswert.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.