Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » WarCraft d20 Rollenspiel » WarCraft d20: Manual of Monsters

WarCraft d20: Manual of Monsters
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 10.12.2004, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Bergstrom, Sean R., Verlag: White Wolf Publishing, Inc., Seiten: 204, Erschienen: 2003, Preis: 26,50


Das »Manual of Monsters« für das »WarCraft d20 RPG« ist die erste Erweiterung, die in den Handel kam.
Dabei wird hier darauf Wert gelegt, die »WarCraft«-spezifischen Wesen zu beschreiben und so die Spielwelt zu erweitern.

"Creatures of Azeroth" ist bei weitem das größte Kapitel des Buches und stellt sowohl die relevanten Spielwerte der Wesen zur Verfügung, wie auch Beschreibungen der Kreaturen einschließlich der üblichen Lebensräume, zahlenmäßigem Auftreten und ihrer besonderen Fähigkeiten.
Dabei gibt es nicht nur die Standardwerte, sondern auch die Spezialklassen der einzelnen Rassen wie Gnoll-Assassinen oder Pandaren-Kriegstänzer.
Erfreulicherweise findet man hier praktisch jede Kreatur, die irgendwo im Computerspiel zu finden war und das mit Zeichnungen für jedes Wesen.

Die "Brennende Legion" erhält ihr ganz eigenes Kapitel in dem nicht nur die Struktur der Dämonen-Armee erklärt wird, sondern auch die verschiedenen Subtypen der Dämonen Erwähnung finden.

Wie "Fell Energy" wirkt, wird in diesem Kapitel ebenfalls erläutert und zwei Zauber, die von manchen Dämonen als zauberartige Fähigkeiten genutzt werden, stehen jetzt ebenfalls zur Verfügung.

Auch die "Undead Scourge" bleibt nicht unbeachtet, sondern erhält Beschreibungen der verschiedenen Arten von Untoten und ihrer Werte, sowie der besonderen Kräfte, die die Plage ihren Anhängern verleiht.
Sehr gut vorbereitet ist die Möglichkeit, Charakteren und NSC mittels vorgefertigter Schablonensysteme in Angehörige der Scourge zu verwandeln.

Statt es einfach als Kapitel zu bezeichnen, trägt der nächste Abschnitt den klangvollen Titel "Appendix One: Animals and Vermin" und befasst sich auch genau damit, nämlich den normalen Tieren, die es ja auch bei WarCraft gibt. Das ist allerdings nichts besonderes, sondern der übliche Standard.

Wirklich interessant dagegen ist der "Appendix Two: Villains of WarCraft", wo man neben allgemeinen magischen Gegenständen auch mächtige Artefakte wie das Runenschwert Frostmourne findet.

Wo solche Artefakte auftauchen, sind die Besitzer meist nicht weit und so finden sich in diesem Buch auch der Lich-König, die Naga-Herrscherin Lady Vashj, Illidan Stormrage und einige andere Größen der Welt von »WarCraft« wieder. Mit den vorliegenden Werten und Beschreibungen sind diese Charaktere jetzt also auch im Rollenspiel einsetzbar.

Den Abschluss des Buches macht der "Appendix Three: Other Monsters in Warcraft". Hier wird erklärt, wie man Ungeheuer und Monster aus anderen d20 Quellen für das »WarCraft d20 RPG« verwenden kann.

Die Informationen sind so aufbereitet, dass sie mit schnellem Nachschlagen vom Spielleiter verwendet werden können.
Das Layout und die Gesamtgestaltung des Hardcover-Buches entspricht der guten Qualität des Grundregelwerkes und der Leser findet praktisch für jede im Buch erwähnte Kreatur eine Zeichnung.
Fazit:
Das Buch ist zwar durchaus gut gemacht und für WarCraft-Spielleiter eine sinnvolle Anschaffung, aber es gibt eigentlich nichts, was es aus der Masse der Monster-Handbücher heraushebt. Insofern also ein Standardwerk, aber nichts herausragend Neues.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.