Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Mephisto » Mephisto #18

Mephisto #18
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 09.10.2004, Serie: Zeitschriften, Autor(en): Martin Ellermeier (Hrsg.), Verlag: Verlag Martin Ellermeier, Seiten: 116, Erschienen: 2002, Preis: 6,00 Euro


Die Ausgabe Nummer 18 ist die erste Mephisto, bei der die reguläre Seitenzahl von 84 auf 116 Seiten aufgestockt wurde. Außerdem liegt eine Miniatur der Nemaid Sword Maiden für das Tabletop "Celtos" von i-Kore bei. Abonnenten erhielten weiterhin "Das fremdartige Bildnis des Herrn Valtheros", eine Sammlung von drei Kurzgeschichten aus dem Horror-Genre.

Das "Wortgemetzel" zerlegt diesmal die Resident Evil-Verfilmung sowie die aktuellen filmischen Umsetzungen von "Königin der Verdammten", Time Machine" und "Rollerball". Bitterböse und einfach gut!

Im News-Bereich wird diesmal im Speziellen i-Kores` "Celtos" vorgestellt. Anderen Tabletops wie Confrontation 2 und Empires wird genügend Platz zugestanden und auch die anderen Rubriken kommen nicht zu kurz.

Einen Werkstattbericht liefert Wolfgang Schiemichen zum Call of Cthulhu-Quellenbuch "Kleine Völker - Düstere Kobolde aus Erdestiefen". Zusätzlich zu diesem ersten Einblick in die Welt der Gnome und Zwerge gibt es noch ein Interview mit einem der Autoren, Florian Hardt.

Das große "Buffy"-Special von Irene Salzmann und Daniel Schumacher stellt dem Leser nicht nur das Phänomen Buffy vor, sondern bietet auch Biographien der Schauspieler und einen Episodenguide der Staffeln eins bis fünf.

Die Magus-Chronik "Engel der Asche" setzt sich mit dem Abenteuer "Tief im Bunker" fort. Im Laufe dieses Abenteuers sitzen die Spielercharaktere in einer unterirdischen Anlage der Technokratie fest, auf der Suche nach einem Artefakt und gejagt von einer bösartigen KI.

"Wildwuchs" ist ein neues Degenesis-Abenteuer von Christian Günther, in dem ein riesiger Insektenschwarm durch das Land zieht und alles vertilgt, das sich ihm in den Weg stellt.

Jede Menge Arbeit für Engel enthält Björn Lippolds Abenteuer "Die Saat des Bösen" für "Die Chroniken der Engel". Sie müssen nämlich nicht nur eine Verschwörung aufdecken, sondern auch eine Stadt gegen einen massiven Angriff der Traumsaat verteidigen.

Guido Hölkers Abenteuer für Shadowrun, "Zur falschen Zeit", wäre eigentlich nur ein solides Standardabenteuer, wäre da nicht der Artikel "Assets und Asseln", der recht passend die analytische Sicht von Konzernern auf Shadowrunner wiedergibt.

Extrem witig ist der Fahrschulfragebogen für Shadowrun von Klaus Schapp. Eins ist jedenfalls sicher: Es gibt keine falschen Antworten!

Der pseudowissenschaftliche Artikel "Paranormale Kreaturen" ist eine ganz neue und durchaus lesenswerte Art und Weise, die Bewohner der Welt der Dunkelheit zu beschreiben.

Dass ein Crossover zwischen der Rollenspielwelt von Vampire & Co. und der TV-Welt von "Buffy" möglich ist, erläutert Björn Lippold in einem entsprechenden Artikel und bringt in seinem Abenteuer "Grüsse aus Sunnydale" die Beweisführung gleich mit.

Die "Gier nach Schwarzem Gold" von Benjamin Petry könnte den Charakteren in der Welt von Endland zum Verhängnis werden.

Tad Williams, der Autor der Otherland-Reihe, stellt sich der Mephisto in dieser Ausgabe zum Interview

"Dunkler Engel" wiederum ist eine Cthulhu-Kurzgeschichte aus der Feder von Wolfgang Schiemichen. Sie lässt den Leser einen Psychologen ins Irrenhaus und zu erstaunlichen Erkenntnissen begleiten.

Der Test & Kritken-Bereich bedarf ja mittlerweile keiner weiteren Erwähnung mehr, so dass ich fast fertig bin, es fehlt nur noch das....

Fazit: Diese Ausgabe hat zwar ihre besonderen Momente, ist aber insgesamt für die Gesamtleistung der Magazinreihe solider Durchschnitt.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.