Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Tradetalk » Tradetalk #9

Tradetalk #9
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 19.09.2004, Serie: Zeitschriften, Autor(en): Ingo Tschinke (Hrsg.), Verlag: The Chaos Society - c/o Ingo Tschinke, Seiten: 47, Erschienen: 2001, Preis: 5,00 Eur


Die 9.Ausgabe der »Tradetalk« beschert den Lesern auch diesmal wieder einen bunten Reigen an Artikeln rund um Herowars und die Welt Glorantha.

Den Anfang macht diesmal ein Schnupperauszug aus dem kommenden »Sartar Rising« wobei man hier leider anmerken muss, dass unklar bleibt, in welchem Zusammenhang der halbseitige Auszug zum Rest des Buches steht.
Die »Legends of Genert« dagegen sind eine gut gemachte Sammlung kurzer Sagen über den Riesen Genert und lassen sich mit wenig Arbeit direkt in laufende Spielrunden einbringen und auch lesen.
Mehr Arbeit muss man da schon in den Kult des Humaktis »Jalmar Ironsword« stecken, einen verdeckt arbeitenden Heldenkult, der gegen die Besetzung durch das Lunar Empire kämpft. Wenn man sich aber die Mühe macht, können die Spieler sowohl mit den Rittern von Jalmar wie auch mit den »Gardeners of Pavis« eine Menge Spaß haben. Letztere sind genau das, was sie zu sein scheinen: eine Gruppe von Naturfreunden, die durch das Anlegen von Parks die Harmonie zwischen den Völkern fördern wollen.
Eine etwas andere Absicht verfolgen die Flintnail Dwarfs mit dem »One Day House« Ritual, dass das Gelingen von Bauvorhaben für das nächste Jahr sichern soll. Das Ritual ist schlicht und trotzdem stilvoll und kann sicher den einen oder anderen Helden motivieren, sich die Finger schmutzig zu machen.
Die »Uz Mercantile Association« ist dagegen eine simple Handelsgilde, die mit jedem, auch mit den Trollen, Geschäfte macht. Das macht sie nicht unbedingt beliebt, aber erfolgreich und vor allem interessant.
Damit die Helden auch jemanden zum Bekämpfen haben, finden sich im Heft mit den Skorpionmenschen, den Walktapi (Oktopusköpfigen) und Rents Chaos-Bande auch hinreichend Gegner mit ihren ganz eigenen Motivationen.
Der »Zebra Tribe of Pavis County« dagegen ist ein Volk von Nomaden, die sich dem Schutz des Landes vor Banditen und plündernden Trollen verschrieben haben und eine sehr gut ausgearbeitete Kultur und Geschichte aufweisen können.
Die »Lore Guards« dagegen schützen auf eher einfallslose Weise das Wissen an sich. Eine Seite reicht eben doch nicht für eine ganze Gruppierung zu beschreiben. Dasselbe Problem zeigt sich auch bei der Garnisonstruppe der »Silver Shields«, die im Namen des Lunar Empires auf Pavis' Strassen patrouilliert.
»Ist not easy being Grim« wiederum ist eine amüsant geschriebene und durchaus unterhaltsame Geschichte aus dem Leben des »Helden« Gim Gim. Es bleibt zu hoffen, dass Fortsetzungen folgen!
Die Heldenqueste von Joraz Kyrem, dem Gründer des Zebra-Stammes, zu wiederholen, ist Aufgabe der Spielercharaktere im Abenteuerszenario dieses Heftes. Und für verlässliche Verbündete muss man sich hier schon sehr anstrengen. Ein empfehlenswertes Abenteuer, nicht nur für HeroWars-Spieler.

Fazit:
Zusammenfassend gesagt, ist auch die »Tradetalk #9« solides Material für Glorantha-Freunde und die Leute, die gerne andere Welten für sich adaptieren. Für alle Anderen ist es sicher kein Muss.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.