Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Welt der Dunkelheit Classic » Vampire - Die Maskerade » Anarchen-Handbuch

Anarchen-Handbuch
Von Sebastian Hirsch

Rezension erschienen: 18.06.2004, Serie: Rollenspiel, Autor(en): J.R. Achilli u.a., Verlag: Feder und Schwert, Seiten: 196, Erschienen: 2003, Preis: 32,95


"In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für die Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen - nur beim Feind, nicht bei sich selbst."
Hermann Hesse


Neben den zwei großen Sekten bei Vampire: Die Maskerade, der Camarilla und dem Sabbat, gibt es noch eine dritte wichtige und große Gruppierung innerhalb der Kainiten-Gesellschaft: Die Anarchen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Gruppen, die im wesentlichen beide trotz aller Unterschiede auf klare Hierarchien und etablierte Strukturen zurückgreifen, wollen die Anarchen diese Hierarchien zerschlagen. Respekt und Status sollen durch Taten erworben werden, nicht durch Alter, Herkunft und Blutsbande.

Das Anarchen-Handbuch beschäftigt sich, wie sollte es anders sein, sehr ausführlich mit eben dieser Bewegung und vermittelt dem geneigten Leser jede Menge Hintergrundwissen, um Anarchen stimmig in die eigene Chronik einzubauen.

Aufgeteilt in eine kurze Einleitung, 6 Kapitel und 3 Appendizes beleuchtet das Buch alle wichtigen Aspekte des Anarchendaseins. Neben eines geschichtlichen Abrisses der Anarchenbewegung, eines Überblicks über die Hochburgen der Anarchen und die Situation in den einzelnen Ländern und Kontinenten (wobei den meisten europäischen Ländern eigene Abschnitte gewidmet sind), wird auch ausführlich auf die verschiedenen Philosophien, Strukturen und Konzepte der Anarchen-Bewegung eingegangen. So werden auch Anarchen-Archetypen der meisten Clans und deren Einstellungen vorgestellt. Abgerundet wird das ganze durch einen Leitfaden für das Überleben auf der Strasse als Untoter. Die eben erwähnten Abschnitte sind es auch, die dem Buch seinen eigentlichen Reiz und Informationswert geben.

Natürlich fehlen auch die für diese Art von White Wolf Publikationen üblichen Abschnitte nicht. Recht umfangreich (immerhin fast 20 Seiten) wird die Charaktererschaffung abgehandelt, obwohl sich diese nur in wenigen Punkten von den Erschaffungsregeln des Grundregelwerks unterscheidet. In einem weiterem Kapitel werden dem Erzähler Ideen und Hinweise für Anarchen-Chroniken präsentiert. Wirklich Neues befindet sich zwar nicht darunter, aber für den einen oder anderen Spielleiter dürfte vielleicht noch etwas Interessantes dabei sein. Wie üblich findet sich auch eine Ansammlung von Beispielcharakteren im hinteren Bereich des Buches. Für die Powergamer gibt es auch neuen Nachschub in Form von Kombinationsdisziplinen und thaumaturgischer Rituale. Was allerdings einige sehr hochstufige Kombinationsdisziplinen ausgerechnet in einem Anarchen-Handbuch verloren haben, will sich nicht so recht erschließen.

Die Texte in diesem Hardcover-Band sind durchweg stimmig und lesen sich sehr flüssig, außerdem hat das Layout die gewohnt hohe Qualität. Einzig die Zeichnungen sind im Durchschnitt eher durchwachsen. Hier pendelt die Qualität zwischen gut und "gewöhnungsbedürftig".

Fazit: Das Anarchen-Handbuch ist trotz einiger kleinerer Mängel, wie den durchschnittlichen Illustrationen und einiger etwas zu lang geratener "Füllkapitel", wie der Charaktererschaffung, ein sehr interessantes Quellenbuch. Hätte man den besonders lesenswerten Kapiteln, die die Hintergründe der Anarchenbewegung und ihren Einfluss auf die restliche Kainiten-Gesellschaft beleuchten, mehr Platz eingeräumt, könnte man an dieser Stelle wohl eine bedingungslose Kaufempfehlung aussprechen. So bleibt als Fazit, dass das Buch für Spieler von Anarchen-Charakteren und Spielleiter, die ihre Chronik in der Anarchenbewegung ansiedeln, zwar keine zwingende, dennoch aber eine sinnvolle Anschaffung darstellt.




LORP.de Copyright © 1999 - 2021 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.