Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Fantasy » Der Turm der Zeit (Erste Chronik von Aelwyn)

Der Turm der Zeit (Erste Chronik von Aelwyn)
Von Markolf Hoffmann

Rezension erschienen: 20.03.2002, Serie: Belletristik, Autor(en): Robert N. Charette, Verlag: Wilhelm Heyne Verlag, Seiten: 397, Erschienen: 2000, Preis: 15,90 DM

Yan Tanafres, seines Zeichens frischgebackener Magier, bekommt nach Abschluß seiner Lehrzeit das "Claviarm" ausgehändigt - jenes ominöse Amulett, das es den Magiern der Welt Aelwyn erlaubt, die Kunst der Zauberei auszuüben. Der Einstieg ins Berufleben erweist sich leider als recht schwierig. Nicht nur, daß Yans tyrannischer Vater ihm jegliche finanzielle Unterstützung verweigert, da Yan nicht das ehrliche Schusterhandwerk erlernen wollte; auch der Versuch, eine kleine private Alchemiewerkstatt zu betreiben, scheitert am Mangel zahlungskräftiger Kundschaft. Es ist halt nicht einfach, sich selbständig zu machen ...
Klingt banal? Das ist es in der Tat, und im selben Stil geht der Roman weiter. Robert N. Charette, der Autor der legendären Shadowrun-Trilogie, gibt mit einem lieblos heruntergeschriebenen, erschreckend einfallslosen Roman seinen Einstand im Fantasy-Genre. Das Buch strotzt nur so von Klischees, und die Kernhandlung, in der es wie gewohnt um die Bekämpfung finsterer Schwarzmagie geht, stolpert unspektakulär vor sich hin. Schade, denn in einem unterscheidet sich Charette von anderen Fantasy-Autoren: Er kann schreiben! Einige Action-Szenen sind nett in Szene gesetzt, viele Charaktere interessant angelegt. Hätte Charette sich mehr Zeit für dieses erste Buch seiner Trilogie genommen, wäre ein passabler Fantasyroman entstanden. So aber kann "Der Turm der Zeit" in keinster Weise mit Charettes explosivem und innovativem Shadowrun-Zyklus mithalten. Mein Rat an den Leser: Lassen Sie Yan mit seinem "Claviarm" die Welt Aelwyn besser allein erkunden. Es gibt bessere Bücher.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.