Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Science Fiction » Conquest of Armageddon (Black Templars Vol. II)

Conquest of Armageddon (Black Templars Vol. II)
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 25.01.2008, Serie: Belletristik, Autor(en): Jonathan Green, Verlag: Games Workshop Deutschland GmbH, Seiten: 416, Erschienen: 2005, Preis: k.a.


Die Black Templars gehören zu den Space-Marine-Orden, die mit ihren Kreuzügen ständig unterwegs sind und keine stationäre Ordensfestung besitzen. Armageddon war die Makropolwelt, auf der der Waaaagh! des großen Orkbosses Ghazkull Thraka aufgehalten wurde, und noch immer wird um diese Welt gekämpft. In den Äquatorialdschungeln kämpfen die Ork-Hunter-Regimenter der Imperialen Armee gegen die Wildorks. Die Black Templars vermissen in den Dschungeln eine ihrer Gefechtskompanien, weshalb sich Marshal Brant und seine Männer auf die Suche nach den verschollenen Marines begeben. Gleichzeitig bricht ein Zug der Ork-Hunters auf, um einen hochrangigen imperialen Offizier, der mit seinem Flieger abgeschossen wurde, aus dem Dschungel zu retten. Doch im Dschungel lauert etwas, das weitaus gefährlicher ist, als die Orks des Red-Scar-Stammes...

Das Softcover mit seinen 416 Seiten zeigt eine Kampfeinheit der Black Templars im Gefecht gegen eine Horde Wildorks als Titelillustration und fängt damit das Grundthema des Buches recht gut ein.
Die Kapitel sind schlüssig aufgeteilt und auch die verschiedenen Figuren sind stimmig aufgebaut. Meiner Meinung nach entwickeln die Ork Hunter allerdings erheblich mehr Persönlichkeit, als das bei den Space Marines der Fall ist. Insofern wäre die Charakterentwicklung auf jeden Fall noch ausbaufähig gewesen.
Die eigentliche Geschichte entspinnt sich recht schlicht und unterhält den Leser, ohne dabei besondere Spannung aufzubauen. Für die imperiale Armee und für die Black Templars ist der Vorgänger-Roman "Crusade for Armageddon" eher geeignet. Speziell für die imperialen Soldaten gibt es mit Gaunts Ghosts und anderen Romanen weitaus besseren Lesestoff.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.