Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Fantasy » Forged in Battle

Forged in Battle
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 01.03.2008, Serie: Belletristik, Autor(en): Justin Hunter, Verlag: Games Workshop Deutschland GmbH, Seiten: , Erschienen: 2005, Preis: k.a.


Die Warhammer-Welt ist ja vor allem durch das entsprechende Tabletop bekannt geworden. In den Romanen geht es jedoch zu großen Teilen eher um Einzelschicksale, als um große Schlachten. Der vorliegende Roman von Justin Hunter, "Forged in Battle", orientiert sich eher in letztere Richtung.

Sigmund befehligt eine Kompanie der imperialen Armee, genauer gesagt eine Abteilung Hellebardiere und Musketenschützen. Die Truppe hat zwar aufgrund des miserablen Ausrüstungszustandes den boshaften Spitznamen Ragged Company, die Lumpen-Kompanie, ist aber eine durchaus schlagkräftige Truppe.
Als sich in den Bergen und Wäldern rund um Sigmunds Heimatstadt Helmstrumburg die Anzeichen mehren, dass sich nach langer Zeit die Tiermenschen-Stämme zu einer großen Horde sammeln, ist es an Sigmund und seinen Männern, ihre Stadt zu verteidigen. Doch wie es scheint, finden die Bestien des Chaos auch innerhalb der Stadt Unterstützung, denn der Bürgermeister Helmstrumburgs tut Sigmunds Bemühungen und Befürchtungen als unnötige Panikmache ab. Und dann wären da ja noch die historische Bedeutung des Ortes und Sigmunds Herkunft...

256 Seiten umfasst das Taschenbuch aus der Black Library, wobei das Cover ein imperiales Infantrieschwert und ein Stück Kettengeflecht zeigt und damit von den üblichen Warhammer-Roman-Covern abweicht.

In vielen Romanen der Warhammer-Welt sind die Hauptfiguren ziemliche Underdogs. Das ist natürlich auch bei "Forged in Battle" der Fall, wobei hier klassische Heldenrollen erst im Laufe der Handlung entstehen. Die Geschichte gibt Charakteren neben der eigentlichen Hauptfigur Sigmund Spielraum für eine eigene Entwicklung und der Autor Justin Hunter versteht es, eine stetige Spannungskurve aufzubauen. Wer also schon immer mal wissen wollte, was hinter diesem Regiment Hellebardiere steckt, die er auf dem Spielfeld hin und her schiebt, dem kann ich "Forged in Battle" nur empfehlen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.