Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Das Schwarze Auge » Das Aventurische Archiv II

Das Aventurische Archiv II
Von Jeanette Wette

Rezension erschienen: 20.03.2002, Serie: Rollenspiel, Autor(en): , Verlag: Fantasy Productions GmbH, Seiten: , Erschienen: , Preis: k.a.

"WIE SCHREIBEN DAS JAHR 17 HAL. SEIT KAISER HAL UNTER MERKWÜRDIGEN UMSTÄNDEN BEI EINEM JAGDAUSFLUG INS ILMENSTEINISCHE VERSCHWUNDEN IST, BEFINDET SICH DAS REICH IN AUFRUHR.
DER THRONFOLGER PRINZ BRIN HAT SICH PERSÖNLICH AUFGEMACHT, UM NACH SEINEM VERSCHWUNDENEN VATER ZU SUCHEN, DIE ORKS STEHEN AN DEN GRENZEN DES REICHES UND BEFINDEN SICH AUF DEM VORMARSCH, IM LIEBLICHEN FELD LÄSST AMENE SICH ZUR KAISERIN AUSRUFEN.
UND, ALS WÄRE DAS ALLES NICHT GENUG, ERGREIFT ANSWIN VON RABENMUND DIE GUNST DER STUNDE, ER LÄSST SICH SELBST ZUM KAISER AUSRUFEN UND BEGINNT MIT EINER HETZJAGD AUF ALLE VERBÜNDETEN BRINS.
DAS REICH STEHT AM RANDE EINES BÜRGERKRIEGS."

Das sind nur einige der wichtigen Geschehnisse, die das Mittelreich des Aventurischen Kontinents in den Jahren 17-20 Hal in Atem halten. In Form von Zeitungsartikeln aus dem AVENTURISCHEN BOTEN, der Zeitung für das aventurische Mittelreich, wird der Leser über das Geschehen in Aventurien informiert. Dass die Artikel von Aventuriern für Aventurier geschrieben sind, ermöglicht es, nicht nur über die Fakten zu informieren, sondern auch Einblicke in des Volkes Sichtweise zu diesen Ereignissen zu bieten.
Schon seit 1985 bringt Fanpro den AVENTURISCHEN BOTEN heraus, ein Fanzine für alle DSA-Spieler. Aufgemacht wie eine Zeitung im mittelalterlichen Stil werden hier alle politischen Geschehen veröffentlicht, die das Mittelreich betreffen.
Seit April 2001 nun fasst der Verlag alle wichtigen Artikel in Sammelbänden zusammen; eine Art aventurisches Zeitungsarchiv. Bereits im April des Jahres erschien der Vorgänger dieses Hintergrundwerkes, der sich mit den Jahren 14-17 Hal beschäftigte.
Das Archiv ist in erster Linie interessant für Spielleiter, die ihren Spielern gerne eine lebendige Darstellung der Welt, in der sie spielen, geben wollen, oder die sogar selbst Szenarien schreiben wollen, die die Spieler selbst in die Geschehnisse eintauchen lassen.
Chroniken der einzelnen Jahre so wie spezielle Chroniken z.B. der ‚Answinkrise‘ und des ‚Orkensturms‘ machen es leicht, diejenigen Ereignisse herauszufinden, die für den Zeitpunkt des Spiels gerade relevant sind und ermöglichen es, den Überblick über den Verlauf der Ereignisse zu behalten.
Gerade die Form der Zeitungsartikel macht das AVENTURISCHE ARCHIV zu einer unterhaltsamen Lektüre, insbesondere die Auszüge aus dem ‚Answinboten‘, einem
vom ‚Thronräuber‘ herausgegebenen Propagandaheftchen, das stark an die irdische BILD-Zeitung erinnert, sind sehr amüsant.
Lediglich für Sammler des Aventurischen Boten hat das Werk wenig zu bieten: Bis auf die Chroniken sind fast alle abgedruckten Artikel bereits im Boten erschienen, so dass die Informationen für derartige Insider nicht wirklich neu sind.
Für alle anderen ein lohnendes Hintergrundwerk, das zum Schmökern einlädt!




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.