Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Wunderweltt Wissen - Das Spiel

Wunderweltt Wissen - Das Spiel
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 27.03.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: W & L Verlagsgesellschaft mbH - Spielspass, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 19,99 Euro


Wunderwelt Wissen ist eigentlich eine Unterhaltungs-Wissens-Sendung beim Privatsender Pro7. Zur Sendung ist nun beim Spielspaß-Verlag das passende Brettspiel erschienen.

Jeder der Spieler übernimmt die Rolle eines Redakteurs, auf der Suche nach spannenden Sendungsthemen, schließlich soll die Sendung ja für die Zuschauer interessant sein. Um aber Themen beurteilen zu können, muss sich der Redakteur theoretisch auch selbst auskennen. Wie weit das in der Realität der Fall ist, lasse ich an dieser Stelle mal dahingestellt.
Natürlich stehen die Redakteure in Konkurrenz miteinander und können beeinflussen, ob der andere es rechtzeitig zur Redaktionssitzung schafft.
Um zur Redaktionssitzung zu kommen, müssen Wissensfragen beantwortet werden, die aufgedeckt werden, wenn man auf ein neues Feld auf dem Spielplan zieht. Die Kärtchen, die gezogen werden können, gehören zu unterschiedlichen Kategorien, die sich in Fragekärtchen mit Bild- und Textfragen, Redaktionskarten und Aktionskarten aufteilen lassen.
Die richtige Beantwortung der Fragekarten erlaubt dem entsprechenden Spieler, eine Karte vom Redaktionsstapel zu ziehen, in der Hoffnung, die eigene Farbe zu ziehen und so dem Sieg ein Stück näher zu kommen. Dann wird, egal ob die Frage richtig oder falsch beantwortet wurde, die eigene Farbe auf dem Spielfeld gezogen.

Das Spielprinzip ist, wie man sieht, recht einfach gestrickt und schnell zu erlernen. Insofern läuft eine Runde Wunderwelt Wissen recht fix und flüssig ab. Was sich positiv bemerkbar macht ist auch, dass die Fragen mit klaren Antworten beantwortet werden, statt sich wie die Fernsehsendung in schlecht recherchierten, kaum fundierten Allgemeinplätzen und teilweise sogar Fehlinformationen zu ergehen.
Das Spielkonzept ist dabei keineswegs neu: Schließlich gibt es Spiele, die das Allgemeinwissen der Spieler fordern, schon recht lange. Schön anzuschauen ist das Spielmaterial dabei auf jeden Fall. Das vollfarbige Spielbrett und die Spielkarten machen das Spiel auf jeden Fall interessanter, als ein schlichteres Spiel.

Fazit: Insgesamt lässt sich feststellen, dass Wunderwelt Wissen zwar ein nettes Gesellschaftsspiel ist, dabei aber bei Weitem kein Novum darstellt.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.