Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Science Fiction » Sabbat Martyr, Gaunts Ghosts Volume VII

Sabbat Martyr, Gaunts Ghosts Volume VII
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 20.09.2007, Serie: Belletristik, Autor(en): Abnett, Dan, Verlag: Games Workshop Deutschland GmbH, Seiten: 320, Erschienen: 2003, Preis: 8,49


Die Imperial Guard ist die größte organisierte Militärstreitmacht der Galaxis und kämpft mit unzähligen Infanterie- und Panzerregimentern auf tausenden Welten gegen Orks, Tyraniden und die Anhänger des Chaos. Das Tanith First and Only, die so genannten Gaunts Ghosts, kämpfen als leichtes Infanterieregiment im Sabbat Worlds Crusade, einer Militärkampagne zur Befreiung eines ganzen Sternhaufens. In "Sabbat Martyr" begegnen die letzten Tanither dem Grund für all die Kämpfe, die sie in den letzten Jahren gefochten haben: Saint Sabbat...

Nach den schweren Grabenkämpfen auf Aexe Cardinal sind die Ghosts nach Herodor versetzt worden, eine unbedeutende Schreinwelt, die aber plötzlich eine unerwartete Bedeutung bekommen hat. Denn auf dieser Welt hält sich die Reinkarnation von Saint Sabbat auf, einer imperialen Heiligen, die vor rund 6000 Jahren diesen Sternhaufen schon einmal vor dem Chaos bewahrte. Sabbat und dadurch Herodor entwickelt sich nun mehr oder mehr zu einem Anziehungspunkt für Pilger aus dem ganzen Subsektor, was eine ständig wachsende Flotte im Orbit des Planeten bedeutet. Hier landen nun auch die Ghosts, die aber nicht einfach nur verlegt worden sind, sondern ausdrücklich von Sabbat angefordert wurden.
Auf dem Planeten kommt es immer wieder zu Überfällen durch angebliche Chaos-Kultisten, die sich jedoch sehr schnell als Vorauskommandos des Blood Pact, der Elitetruppe der Chaosarmee des Archonten Urlock Gaur, erweisen. Außerdem haben die Führer der Chaoshorde schon lange Wind vom Auftauchen Sabbats bekommen und ihre Attentäter in Marsch gesetzt. Während die Ghosts und die anderen imperialen Streitkräfte die immer stärker werdenden Angriffe des Blood Pact abzuwehren suchen, kommen Colonel-Commissar Gaunt Zweifel an der Echtheit der Heiligen und den Ghosts stehen Verluste bevor, mit denen niemand rechnen kann…

Dreihundertzwanzig Seiten umfasst der siebte Roman um die Ghosts und ihren Anführer, der im September 2003 in der Erstauflage erschien. Das Cover des von Dan Abnett geschriebenen Buches zeigt Colonel-Commissar Gaunt und einige seiner Ghost beim Angriff, gezeichnet von Adrian Smith. Die Kapitel sind stimmig aufgebaut und die Überschriften passen zum Inhalt der jeweiligen Kapitel.

Dan Abnett hat eine echte Begabung für Romane im Stil der Ghosts-Geschichten. Blutig, ohne ins Eklige abzudriften, emotional, ohne direkt zu Tränen zu rühren, actionreich, ohne die Handlung nur auf stumpfes Geballer zu beschränken. Seine Charaktere entwickeln sich zu liebgewonnenen Figuren mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften und die im Hintergrund ablaufenden politischen Spielchen zwischen den hochrangigen Offizieren geben den Ereignissen eine erfreuliche Tiefe. Als Leser befürchtet man eigentlich ständig, dass ein besonders geliebter Charakter einfach umkommt, weil es in die Handlung passt, und genau das hält die Spannung in "Sabbat Martyr" auf einem hohen Level. Hinzu kommt, dass mit diesem Band der zweite Handlungsbogen, "The Saint", abgeschlossen wird.

Eine definitive Empfehlung für Abnett- und Ghosts-Fans.




LORP.de Copyright © 1999 - 2019 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.