Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Sammelkarten » Yu-Gi-Oh! » Jaden & Chazz Princeton Duelist Special Edition Pack Set deutsch

Jaden & Chazz Princeton Duelist Special Edition Pack Set deutsch
Von Philipp Kiefner

Rezension erschienen: 02.02.2007, Serie: Sammelkarten, Autor(en): , Verlag: Upper Deck Europe, Seiten: , Erschienen: 2006, Preis: 14,99 Euro


"Proto-Cyberdrache im Angriffsmodus, Säbelkäfer im Verteidigungsmodus und ich spiele zwei verdeckte Fallenkarten. Dein Zug.."

Yu-Gi-OH! ist ein Sammelkartenspiel, basierend auf einer bekannten japanischen Mangareihe und steht in der Tradition anderer Trading Card Games, wie Magic oder Pokémon.

Einzigartig macht dieses Spiel die thematische Vermischung von Fantasy-, Animé- und SciFi-Elementen, die sich in den Motiven der Karten widerspiegelt. Daher ist es wenig verwunderlich, dass inzwischen zahlreiche Starterdecks und Booster erschienen sind und das Spiel mehr als 2500 verschiedene Karten umfasst.

Dabei lassen sich die Karten funktionell in Monster-, Zauber- und Fallenkarten unterteilen. Besonders letztere geben dem Spiel ein überraschendes und taktisches Moment, da der Gegner nie weiß, welchen Effekt die verdeckt ausliegende Fallenkarte auslösen wird. Eine andere Spezialität sind die sogenannten Fusionsmonster, die aus der Verschmelzung von mehreren "normalen Monster" entstehen können. Sie unterscheiden sich farblich von den anderen Karten und sind besonders stark oder besitzen einzigartige Sonderfähigkeiten. Noch seltener (und oft noch mächtiger) sind Ritualmonster, die nur durch die Erfüllung bestimmter Bedingungen ins Spiel gebracht werden können.
Der Spielverlauf ähnelt dem anderer Systeme. Zunächst wird eine Karte vom Deck gezogen und in der Hauptphase können die auf der Hand liegenden Karten ausgespielt werden. Daran schließt sich die Kampfphase an, in der sich die ausliegenden Monster miteinander messen und Fallen oder Zauber ihre Wirkung zeigen. Wer mehr oder stärkere Monster besitzt, fügt dem anderen Spieler Schaden zu, der von seinem Punktekonto abgezogen wird. Hat ein Spieler keine Punkte mehr, hat er verloren. Nach der Kampfphase hat jeder Spieler noch Gelegenheit weitere Karten zu spielen und anschließend geht der Kampf in eine weitere Runde.


Jaden & Chazz Princeton Duelist Special Edition

Kenner der Animée-Serie werden bei dieser Special Edition aufhorchen, handelt es sich doch bei den Namenspaten um die bekannten Figuren Jaden Yuki und Chazz Princeton.
Ganz im Sinne des Duellcharakters beinhaltet diese Special Edition auch je drei Booster der jeweiligen Duelist Packs und natürlich eine Spezialkarte. Drei verschiedene sind erhältlich, darunter zwei Fallen und ein Monster. Bei letzterem handelt es sich um Blockmann, der, wie der Name schon sagt, ein guter Angriffsblocker ist. Mit einer Spezialbeschwörung bekommt er nach seiner Opferung Blockspielmarken für jede Runde, die er überstanden hat. Mit der Schatzkarte bekommt man eine zusätzlich Karte auf die Hand, sie kann aber nur aktiviert werden, wenn sie durch einen Effekt auf die eigene Hand zurückkommen würde. Mit diesen Fähigkeiten erscheint sie als schwächste der drei. Mit Heldengeist kann man unter Opferung eines Elementarheldens den Schaden eines gegnerischen Monsters auf Null reduzieren. Zur rechten Zeit eingesetzt ist das eine feine Sache.

Die Unterschiede in den einzelnen Booster-Serien wird bei der Ausrichtung der Fraktionen deutlich. Jaden legt den Fokus auf Elementarhelden, die durch die Bank weg über gute Werte verfügen und teilweise mit knackigen Fusionsspezialkräften ausgestattet sind. Zahlreiche Supportkarten verstärken sie noch weiter, so dass sich aus den Boosterinhalten schon ein ganz passables Deck basteln lässt. Auch grafisch können die Karten überzeugen. Vor allem die Elementarhelden sind sehr lebendig, beinahe plastisch und abwechslungsreich gezeichnet.
Weniger stringent erscheint die Chazz-Reihe. Drachen- und Maschinenkarten sind ebenso vertreten, wie auch die Ojamas, kleine Ungeheuer, die erst im Zusammenspiel wirklich von Nutzen sind. Gerade der Schwerpunkt auf die Ojamas ist für viele Spieler von geringem Nutzen, da gute Kombinationen erst mit Karten aus anderen Serien entstehen. Aber man darf nicht außer Acht lassen, dass neben den viele Spezialkarten, die nur in bestimmten Decks Sinn machen, auch einige sehr starke Karten dabei sind, die überall einsetzbar sind. Grafisch kommt Chazz nicht ganz an die Jaden-Reihe ran, aber über Optik lässt sich ja bekanntlich streiten.

Ein weiteres Feature für beide Serien sind die neun Taktik-Karten, die gerade Anfängern wichtige Tipps für die Verwendung der Karten und den Deckaufbau geben

Fazit:
Die Spezialedition ist ein echter Allrounder. Sie bietet sowohl für Anfänger, als auch für erfahrene Spieler etwas. Gerade die Fans der Elementarhelden kommen auf ihre Kosten, aber auch andere, "neutral" einsetzbare Karten machen die Sache interessant. Die Idee der Duelist Packs an sich macht Spaß und durch die Variantenkarte greift man auch gerne zur Special Edition, anstatt sich einzelne Booster zu kaufen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.