Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Envoyer » Envoyer - DSA Spezial

Envoyer - DSA Spezial
Von Stefan Sauerbier

Rezension erschienen: 15.02.2001, Serie: Zeitschriften, Autor(en): Christian Fischer (Hrsg.), Jürgen Modlich, Sebasian Hoblaj, Verlag: FZ Werbung / Redaktion Envoyer, Seiten: 97, Erschienen: 2000, Preis: 8,80 DM


Nach Gnorkl's Gimmicks und dem Band der Systemübersichten ist das DSA-Special der nächste Sonderband aus dem Hause Envoyer. Der Band enthält zwei vollständig ausgearbeitete Gruppenabenteuer: "Schwarzer Traum" und "Das Geheimnis der Silberfische".
Glaubt man dem Vorwort in diesem Heft, so "schont jedes Spezial aus dem Hause Envoyer [...] nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern bedeutet auch gleichzeitig einen hohen Qualitätsstandard." Das klingt ja schon ganz gut, mal sehen, ob inwieweit diese Aussage zutrifft.
Der erste Eindruck über diesen Band ist durchaus positiv. Das Layout ist schlicht aber durchgängig und übersichtlich, auch wenn ein gemeinsamer Index am Heftanfang sicherlich nicht geschadet hätte. So finden sie sich auf der Seite 5 und nach einigem blättern auf Seite 63. Die Illustrationen im Heft sind sehr spärlich und derart uneinheitlich, dass sie anderen Publikationen entnommen zu sein scheinen. Ganze fünf Bilder finden sich auf 97 Seiten, wenn man von den Karten und Gebäudeplänen absieht. Wie bei den offiziellen DSA-Publikationen werden hier die einzelnen Spielabschnitte in die platzraubenden Kategorien allgemeine, spezielle und Spielleiterinformationen aufgeteilt.
Das erste Abenteuer ist für eine erfahrenere Gruppe von 3-4 Helden der Spielstufen 10-15. Die Charaktere treffen nach einer beschwerlichen Reise in Festum ein. Dort geschehen seid Kurzem aber unerklärliche Morde, die einer der Helden wohl aber vorrausehen kann. Jürgen Modlich eröffnet in seinem Abenteuer "Schwarzer Traum" mehrere gute Einfälle, die sich zwar nicht immer auf den Hauptplot selber beziehen, aber dafür für atmosphärisches Rollenspiel durch die ideenvollen Nebenplots sorgen. Der "Schwarze Traum" birgt ein Rätsel, an dem die Spieler längere Zeit sitzen werden, denn erst gegen Ende eröffnen sich den Helden alle Zusammenhänge.
Das Abenteuer selber spielt in Festum, es birgt aber einen starken Bezug zu Al' Anfa und einer der wichtigsten Nichtspielercharaktere ist Nahema, die hier recht redselig und freigiebig präsentiert wird.
Das nächsten Abenteuer, das "Geheimnis der Silberfische", knüpft an das Einsteigerszenario der "Schwarze Turm" an. Die Abenteurer kommen von ihrer beschwerlichen Mission zurück nach Silkwiesen. Hierbei handelt es sich um eine unheimliche Geistergeschichte, welche von Sebastian Hoblaj durch seinen guten Schreibstil und der impressionsreichen Beschreibungen gut in Szene gesetzt wird. Er bietet dem Spielleiter viele Hintergrundinformationen an, was davon jetzt aber den Spielern zuteil wird, ist dem Meister selber überlassen.

Das erste DSA-Spezial des Envoyers bietet zwei gute Abenteuer, die sich aber leider aufgrund ihrer Anforderungen nicht im Doppelpack spielen lassen und daher nur für zwei unabhängige Heldengruppen verwendbar sind. Den Anspruch des hohen Qualitätsstandard wird dem Spezial aber nicht gerecht, denn allein die Innenillustrationen strafen Lügen, ebenso zeugen die Karten und Pläne, welche zwar allemal ausreichend und im Spiel gut einsetzbar sind, eher von einem angemessenen Preis von unter 10 DM als von einer hohen Qualität.

Fazit: Nicht nur für DSA-Fans eine gute Investition, da der Hintergrund beider Abenteuer leicht anpassbar ist.

Preis/Leistung: 7/10
Idee: 8/10
Layout: 6/10
übersichtlichkeit: 6/10
Gesamt: 7/10




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.