Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Top Trumps: Star Wars (Episode I-III)

Top Trumps: Star Wars (Episode I-III)
Von André Domke

Rezension erschienen: 02.07.2005, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: Winning Moves Deutschland GmbH, Seiten: , Erschienen: 2005, Preis: 3,95 €


Durch die letzte Episode der Star-Wars Prequels ist der Boom auf Fanartikel auf seinem Höhepunkt angelangt. Davon kann auch Winning Moves profitieren, beinhaltet Ihr Angebot an Kartenspielen doch auch eine Top Trumps Star-Wars Ausgabe, die sich um die Episoden I bis III dreht.

Das Spielprinzip ist hier das gleiche wie bei allen Top Trumps Kartenspielen: Aus einer Reihe von Kategorien wird eine ausgewählt und der Spieler mit dem höchsten Wert gewinnt und erhält die jeweils unterlegenen Karten seiner Mitspieler. Gewonnen hat der, welcher am Ende alle Karten in seinen Besitz gebracht hat.

Untergebracht sind die Karten in einem stabilen Plastikgehäuse, welches allerdings bedingt durch Kartengröße und Boxausmaße nur bedingt Hosentaschen-tauglich sind.
Das Layout hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck. Zum einen ist die Anordnung von Bild, Kategorien- und Werteteil sowie Charakterbeschreibung sehr übersichtlich. Andererseits ist die Hintergrundfarbe mit einer flammenähnlichen Farbgebung nicht ganz passend zur Sternensaga (im Gegensatz zum Layout des Spiels "Episode IV-VI" aus gleichem Hause). Außerdem wurde im unteren Teil der Karte doch einiges an Platz verschenkt, der gut für ein etwas größeres Bild genutzt hätte werden können. Die Qualität der Bilder ist durchgehend gut, die Karten selber sollte man aber möglichst in der Box aufbewahren, denn durch deren Größe und die nicht gerade üppige Materialstärke sind sie in der Hosentasche knickgefährdet.

Die Werte-Kategorien sind genauso aufgebaut wie jene der Ausgabe zu Episode IV-V: Größe, Dunkle Seite, Intelligenz, Jedi-Power, Kampfstärke und Macht. Dadurch es ist erfreulicherweise möglich, beide Ausgaben zu kombinieren um größere Spielrunden oder eine längere Spieldauer zu ermöglichen.
Doch leider teilt es sich auch die Kritikpunkte mit dem Bruderprodukt: Die Werte wirken teilweise recht unmotiviert zugeteilt, die Kategorie Macht sticht hier am stärksten negativ heraus. Auch die Infotexte zu den Hauptcharakteren enthalten nichts, was der Kinogänger nicht schon aus den Filmen kennt.
Zu einigen der Nebencharaktere wird dann aber doch noch die ein oder andere unbekannte Information weitergegeben.

Fazit:
Das Spiel eignet sich hervorragend für zwischendurch, sei es nun auf dem Schulhof in der großen Pause, beim Warten auf dem Bahnhof oder als Auflockerung am Spieleabend. Und der Star-Wars Fan kann sich über weiteres (und erfreulicherweise sehr preiswertes) Sammelobjekt freuen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2020 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.