Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Das Schwarze Auge » Auf dem Weg Ohne Gnade

Auf dem Weg Ohne Gnade
Von Andreas Keirat

Rezension erschienen: 19.09.2000, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Eberhard von Staden, Verlag: Schmidt Spiele GmbH, Seiten: 64, Erschienen: 1985, Preis: 20 DM


Hintergrund: Dieses Soloabenteuer ist für Zauberer gedacht. Die Zauberer müssen schon über einiges an Erfahrung verfügen, wenn sie in diesem Abenteuer bestehen wollen. Wenn man über keine geeignete Figur verfügt, kann man mit der mitgelieferten Person spielen, die ausreichende Fähigkeiten für das Abenteuer mitbringt.

Geschichte: Als Zauberer mit einem gewissen Ruf verdient sich der Held seinen Unterhalt mit allerlei magischen Sachen, die im Auftrag für andere Personen gefertigt werden. Eine Delegation aus Unau am Rand der Khom-Wüste bittet nun unseren Helden, das Geheimnis um das Verschwinden von Karawanen in der Wüste aufzuklären. Seit einiger Zeit kann man zwar Salzlieferungen nach Methumis bringen, die Erlöse erreichen die Stadt Unau allerdings kaum noch.
Der Held macht sich also auf den Weg nach Unau, um von dort aus in die Wüste vorzudringen und das Geheimnis um das Verschwinden der Karawanen zu lösen. Nach einiger Zeit in der Wüste taucht plötzlich ein einsamer Berg auf, der sich als Ziel der Reise herausstellt.
Bei diesem Abenteuer-Spiel ist gute Buchführung und genaueres Kartenzeichnen oberste Pflicht. Die beteiligten Monster sind schwer zu bekämpfen, aber man kann zumindest einigen aus dem Weg gehen, wenn man sich geschickt anstellt. Der Endkampf ist allerdings sehr schwer.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.