Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Das Schwarze Auge » Bishdariels Fluch

Bishdariels Fluch
Von Andreas Keirat

Rezension erschienen: 14.10.2000, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Michelle Melchers, Verlag: Schmidt Spiele GmbH, Seiten: 68, Erschienen: 1996, Preis: 23 DM

Hintergrund: Das Abenteuer ist für alle Heldentypen gedacht. Da es in der Wüste Khom bzw. den Städten Khunchom und Al Anfa spielt, sollte sich der Meister in diesen Bereichen einigermaßen auskennen, um die Rahmenbedingungen anschaulich darzustellen.

Geschichte: Die Heldengruppe startet in Khunchom, wo sie nach einiger Zeit einen lukrativen Auftrag eines Händlers erhalten. Sie sollen eine wertvolle Schriftrolle in die Stadt Al Anfa bringen.
Auf ihrem Weg dorthin heuern die Abenteurer auf einem Schiff an, um die beschwerliche Reise abzukürzen. Nach einigen Tagen auf See geschehen jedoch merkwürdige Dinge an Bord und die Besatzung und die Passagiere bekommen Alpträume, in denen Raben vorkommen. Des weiteren weht schon eine geraume Zeit kein Wind und das Schiff muß mit Hilfe von Ruderern weiterbewegt werden.
Nachdem man den vermeintlichen Verursacher der Alpträume entdeckt hat, einen Mitpassagier der Boronkirche, kommt es eines Abends zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf ein Besatzungsmitglied stirbt. Die Helden werden mit einigen Passagieren ans Ufer gebracht, von wo aus sie sich nach Al Anfa durchschlagen müssen. Dabei erfahren sie etwas über die Träume und die Schuld des Borongeweihten und können zudem noch einer hübschen Frau helfen, ihren Bruder zu finden, der in den Arenen von Al Anfa als Sklave kämpft.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.