Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörbücher » Porterville - Staffel 2 (Folge 7-12)

Porterville - Staffel 2 (Folge 7-12)
Von Martin Wagner

Rezension erschienen: 11.09.2014, Serie: Auditorium, Autor(en): Ivar Leon Menger, Tommi Schneefuß, Verlag: Universal Family Entertainment GmbH, Seiten: , Erschienen: 2014, Preis: 22,99 EUR


Die zweiten Teile von Filmen und Büchern sind meistens die Teile, die keiner mag oder die zumindest sehr stark kritisiert werden. Meistens liegt das daran, dass ein zweiter Teil eigentlich nicht vorgesehen war, der erste Teil aber zu erfolgreich war, um es nicht doch zu versuchen. Zum Glück werden aktuell viele Filme und Buchreihen direkt als Trilogie geplant, was auch dazu beiträgt, dass der Ruf der zweiten Teile etwas besser wird.

Weder um Filme noch um Bücher geht es aber nun, wenn ich die zweite Staffel von Ivar Leon Mengers Mystery-Serie "Porterville" genauer in den Blick nehme. Bekannt als die Stadt in der der Darkside Park zu finden ist, ist Porterville zwar schon etwas länger bekannt, die Stadt selbst gelang aber erst mit der 1. Staffel in den Fokus. In der ersten Staffel erzählten sechs unterschiedliche Menschen über sich selbst und ihr Leben in der Stadt oder über ihr Leben außerhalb der Stadt. In beiden Fällen spielt die Stadt aber eine entscheidende Rolle und einige Geheimnisse werden gelüftet oder zumindest die richtigen Fragen dazu gestellt. Auch die zweite Staffel ist bei Folgenreich erschienen und kann mit tollen Sprechern aufwarten.

In der zweiten Staffel kommen nun andere Personen zu Wort und erzählen ihre Geschichten. Dabei kommen bekannte Personen der Stadt und auch die Protagonisten und Antagonisten der ersten Staffel wieder vor und deren Geschichten werden aus anderen Perspektiven fortgesetzt.
Aus einer unbekannten Perspektive, nämlich aus der von Angus Hudson, wird ein erstes Geheimnis gelüftet. Dieses Geheimnis hat es in sich und der Einstieg in die zweite Staffel hätte nicht besser gelingen können. Auch seinen Teil dazu bei trägt Jürgen Thormann, der auch die Synchronstimme von Michael Caine und Ian McKellen ist und bereits bei vielen Hörspielen Stimmen übernommen hat.
Die zweite Folge wird von Marina Treger gesprochen. Sie kennt man als deutsche Stimme von Sharon Stone und Carrie-Anne Moss. Sie leiht ihre Stimme den Gedanken und Worten der mächtigsten Frau in Porterville, Eleanor Dare-Sato. Sie berichtet über ihren Weg nach Porterville und wie sie, nach ihrer Ankunft, stetig den richtigen Männergeschmack bewiesen hat. Auch hier werden einige interessante Geheimnisse gelüftet. Die machen Porterville aber nicht weniger mysteriös.
Die folgende Geschichte ist über Hank Parker, gelesen von Gordon Pedesack, der bereits Stellan Skarsgård seine Stimme lieh. Hank Parker ist ein Privatdetektiv, der letzte seiner Zunft in Porterville. Sein Auftrag führt ihn in den Haushalt eines Paares. Die Frau erlebt in letzter Zeit merkwürdige Dinge - Anrufe, Lichtflackern und Geisterscheinungen. Seine Ermittlungen fördern neben gewöhnlichen Dingen auch Übernatürliches zutage und schlussendlich bleibt er zwar erfolgreich, aber doch mit Sorgen zurück.
Folge 10 handelt von alten Bekannten. Paul Higgins, der einige Jahre nach seinem merkwürdigen Vorstellungsgespräch vollends in seinem neuen Job aufgegangen ist, aber leider keine all zu großen Erfolge vorweisen kann, muss drei ebenfalls bekannte Studenten, Jerry und seine beiden Freunde, dazu bringen, das Projekt Zero-Zero, das etwas mit Geistsendungen zu tun hat, fortzusetzen. Charles Rettinghaus, der seine Stimme auch LeVar Burton und Harold Perrineau Jr. leiht, liest diese Folge.
Norbert Langer, die Stimme aus dem Off aus einigen Serien, aber auch die Stimme von Magnum (Tom Selleck) schlüpft in die Rolle des schlüpfrigen Chefs des Sicherheitsdienstes Portervilles, Howard K. Brenner, der nach der Übernahme der Macht durch Takumi Sato, die Schmutzarbeit gemacht hat. Für ihn läuft es seit einiger Zeit nicht mehr allzu gut und seine Tage sind gezählt, denn seine Abartigkeiten fallen auf ihn zurück. Interessant für die weitere Geschichte, ist aber ein Geheimnis, das er hütet wie nichts anderes.
Die letzte Folge der zweiten und vorletzten Staffel wird von Udo Schenk gelesen. Der deutsche Schauspieler leiht Kevin Bacon, Ralph Fiennes und Gary Oldman seine Stimme. Hier leiht er seine Stimme dem neuen Leiter der Instanz für Innere Sicherheit, Gerome Landino. Der ist neu auf diesem Posten und erhält den Auftrag Früchte vom draußen besorgen zu lassen. Er, der als Held der Revolution gilt und scheinbar der einzige wirklich ehrenhafte Mann in Porterville ist, reiht sich in die Reihe derer ein, die nach draußen gehen und beendet diese Folge und die Staffel mit einem dramatischen Cliffhanger.

Abermals liefert Folgenreich sechs tolle Folgen ab und erzählt die spannende Geschichte um das Leben in Porterville und die Versuche der Außenwelt mit den Bewohnern der Stadt zu kommunizieren perfekt fort. Die Auswahl der Sprecher ist mehr als gelungen und deren Darbietung nahezu perfekt. Einige Geheimnisse werden gelüftet, neue Fragen aber gestellt und neue Figuren eingeführt. Gelungen sind aber auch die weiterführenden Erzählungen über die bereits bekannten Figuren. Ich freue mich jetzt schon auf den Abschluss der Trilogie, denn selten habe ich so spannende Geschichten in einem solchen Format bisher hören dürfen.

Fazit: Die zweite Staffel von Ivar Leon Mengers Porterville ist kann abermals mit sechs absolut überzeugenden Folgen, die abermals von tollen Sprechern erzählt werden, an den Erfolg der ersten Staffel anknüpfen. Geklärte Fragen und enthüllte Geheimnisse, gepaart mit tollen Figuren und neuen Geheimnissen und Fragen, zusätzlich der wichtigsten Frage: Wann geht es weiter?




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.