Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Horror » Clansroman: Anthologie

Clansroman: Anthologie
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 24.08.2003, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Wieck, Stewart u.a., Verlag: Feder und Schwert, Seiten: 247, Erschienen: 2003, Preis: 10,20 €


Die von Stewart Wieck und John H. Steele herausgegebene Anthologie bildet den Abschluss der 13-bändigen Clansroman-Reihe. Die Autoren der ursprünglichen Clansromane, darunter Gherbod Fleming, Eric Griffin und andere, sowie zwei neue Autoren haben für jeden der dreizehn Hauptcharaktere eine Geschichte geschrieben, die zum Beispiel bei dem Setiten Hesha und ein paar anderen weit in die Vergangenheit zurückgreift. Bei anderen, wie der Gangrel Ramona und dem neuen New Yorker Prinzen Calebros, werden die Ereignisse nach dem Abschluss der Clansromane beleuchtet. Einige der Geschichten werden aus der Sicht von Sterblichen erzählt, die irgendwann in ihrem Leben mit dem entsprechenden Kainskind Kontakt hatten, oder von anderen Kainiten, die auch schon in den ursprünglichen Clansromanen ihren Auftritt hatten.
Mehr als einmal nutzen die Autoren die Möglichkeit, lose Enden zu verknüpfen und Handlungsstränge abzuschließen. Als angenehm vertraut erweist sich hier der kontinuierliche Schreibstil der Autoren, der keinen Bruch zwischen Clansroman und Kurzgeschichte aufkommen lässt. Oft genug muss man allerdings auf das Datum am Anfang der jeweiligen Geschichte achten, um die Handlungsabläufe zeitlich richtig einordnen zu können, was das Lesevergnügen leider hin und wieder unterbricht, wenn man zurückblättern muss, um nachzuschlagen.
Insgesamt sind die Geschichten interessant zu lesen, setzen allerdings, aus offensichtlichen Gründen, die Kenntnis der 13 Clansromane voraus. Insofern ein schöner Abschluss der Reihe, aber trotzdem kein Pflichtkauf, da die eigentliche Storyline mit dem Clansroman Nosferatu abgeschlossen wurde.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.