Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörspiele » Mark Brandis » Mark Brandis - Blindflug zur Schlange

Mark Brandis - Blindflug zur Schlange
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 13.07.2013, Serie: Auditorium, Autor(en): Balthasar v. Weymann und Nikolai v. Michalewsky, Verlag: Universal Family Entertainment GmbH, Seiten: , Erschienen: 2013, Preis: 9,90 EUR


Blindflug zur Schlange aus der Serie Mark Brandis markiert einen wichtigen Wendepunkt. Nachdem Commander Brandis im letzten Teil aus Protest gegen völlig aus der Luft gegriffene Vorwürfe gegen ihn seinen Dienst bei der VEGA quittiert hat, gewinnt er nach einem halben Jahr außer Dienst eine neue Erkenntnis: Im Konflikt zwischen den Republiken und der Union fehlt eine neutrale Instanz, die er am Ende des Hörspiels auch ins Leben ruft. Die neue unabhängige "Gesellschaft zur Rettung Raumschiffbrüchiger" ist zwar unterfinanziert, kann aber auf einige potente Kontakte und Unterstützer zurückgreifen, die mit teils halblegalen Mitteln im Schatten Ressourcen generieren.
Den letzten Anstoß zur Gründung liefert dieser aktuelle Fall. Brandis erhält die Nachricht von der Zerstörung eines Patrouillenschiffs unter dem Kommando seines Freundes Grischa Romen. Der Commander glaubt nicht an den Tod Romens und macht sich zusammen mit Pablo Torrente auf den Weg zum Asteroidengürtel, um den Freund im Piratengebiet aufzuspüren. Die folgenden Entwicklungen - mehr sei hier nicht verraten - lassen Brandis' Entschluss endgültig reifen.
Die technisch perfekte Geschichte, die wieder mit markanten deutschen Synchronstimmen besetzt wurde (z.B. Johnny Depp oder Nicolas Cage), fällt dieses Mal eher actiongeladen und sehr geradlinig aus. Als die Mission gerade hoffnungslos zu werden scheint, überraschen die offenbarten Vorkehrungen Brandis' und Torrentes von der Sorte "hoppla, die Kavallerie kommt".

Fazit: Blindflug zur Schlange ist etwas einfacher gestrickt als mancher vorangegangenen Teil der Hörspielreihe, aber für sich trotzdem unterhaltsam und spannend. Lust auf mehr macht dabei vor allem die Neuausrichtung durch Brandis "Gesellschaft zur Rettung Raumschiffbrüchiger", die Potential für mehr Vielfalt bei kommenden Hörspielen schaffen kann als sei Job bei der VEGA.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.