Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Munchkin 7 - Mit beiden Händen schummeln

Munchkin 7 - Mit beiden Händen schummeln
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 05.12.2013, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Steve Jackson, Verlag: Pegasus Spiele GmbH, Seiten: , Erschienen: 2013, Preis: 12,95 EUR


Munchkin, die Kartenspielparodie auf das Rollenspiel hat sich mittlerweile zum Klassiker in der Spielszene und seit einiger Zeit mit seinen zahlreichen Erweiterungen auch fast schon zum Sammelkartenspiel entwickelt.

Die siebte Erweiterung Mit beiden Händen schummeln ist mit ihren 112 zusätzlichen Karten vor allem für echte Fans entwickelt worden. Damit das Spiel überhaupt Sinn macht, braucht man zwei Munchkin-Basisspiele. Besser sind mehr oder am allerbesten gleich alle, die es gibt. Das kleine Regelheft erklärt dabei gut, wie die Karten selbst mit exotischen Sets (z.B. Munchkin beißt! oder Star Munchkin!) kombiniert werden können.
Im Kern nimmt Munchkin Mit beiden Händen schummeln die Powergamer auf die Schippe. Die Karten sind gezielt darauf ausgerichtet, das Verrückte und Überdrehte noch deutlich zu steigern: Monsterstufen können bis in aberwitzige Höhe aufgebläht werden und die ohnehin schon neckischen Artefakte werden bis zum Irrsinn aufgebrezelt. Daneben gibt es aber auch neue Mönsterchen und Monster (z.B. Schmutzige Wäsche, Plastiksoldaten oder auch die zehnstufigen Pommes Frites), mit denen man die neuen Möglichkeiten gleich mal durchexerzieren kann.
Die Grafik und der Aberwitz bei den Einfällen sind selbstverständlich auf dem typischen Munchkinniveau.

Fazit: Munchkin ist ein gemeines, hinterhältiges, ekliges Spiel für nachhaltige gestörte Spieler, die auf das Recht des Stärkeren stehen. Und genau das potenziert das neue Set Mit beiden Händen schummeln. Was will man mehr?




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.