Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörspiele » Mark Brandis » Mark Brandis - Triton-Passage

Mark Brandis - Triton-Passage
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 10.07.2013, Serie: Auditorium, Autor(en): Balthasar v. Weymann und Nikolai v. Michalewsky, Verlag: Universal Family Entertainment GmbH, Seiten: , Erschienen: 2013, Preis: 9,90 EUR


Der Teil 23 der Serie um Mark Brandis, den Testpiloten der VEGA, Triton-Passage, startet langsam. Im Jahr 2133 befindet sich Brandis seit 240 Tagen als Gastpilot auf einem neuen Schiff, der Explorator. Chef ist aber der ranggleiche Commander Elmar Busch, der Brandis alles andere als grün ist. Statt Testflügen steht nur das Warten auf den eventuell bevorstehenden Ausbruch des Sterns Eta Carinae in einer Supernova auf dem Programm. Doch dann erfährt Brandis durch den VEGA-Direktor John Harris von einem in der Nähe gestrandeten Schiff der verfeindeten Republiken. Bei Kontaktaufnahme mit dem Havaristen offenbart sich die hoffnungslose Lage der schon stark dezimierten Besatzung, die auch ein Kind an Bord hat. Schnelle Hilfe ist nicht zu erwarten, obwohl die lebenserhaltenen Systeme schon fast alle funktionsuntüchtig sind. Die Zeit drängt also und Brandis übernimmt mit Autorisierung durch Harris und gegen den Widerstand von Busch das Kommando, um Rettungsmaßnahmen einzuleiten. An Bord des fremden Schiffs findet er aber nur noch einen Überlebenden, und der hat es in sich. Schnell schlittert Brandis nicht nur in einen brisanten politischen Konflikt, sondern wird auch von Killern bedroht, bis er schließlich Gefahr läuft, in den Mühlen der Ränkespiele in der eigenen Führungsriege zerrieben zu werden.

Spannend ist der technisch wie gewohnt gut gemachte neue Teil Triton-Passage auf jeden Fall, wenn er auch laufzeitbedingt nicht alle angestoßenen Konflikte voll zur Geltung bringen kann. Deshalb haben sich die Autoren vor allem auf die Rettungsaktion und ihre unmittelbaren Folgen konzentriert. Weiteres wird sicher in folgenden Teilen aufgegriffen.

Fazit: Triton-Passage ist ein spannendes, etwas überladenes Hörspiel, das alle Ingredienzien eines Thrillers in sich birgt. Klare Kaufempfehlung!




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.