Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Doctor Who - The Time Travellers Companion

Doctor Who - The Time Travellers Companion
Von Martin Wagner

Rezension erschienen: 12.02.2013, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Nathaniel Torson, Verlag: Cubicle Seven, Seiten: 240, Erschienen: 2012, Preis: 39,99$


Doctor Who ist eine der beliebtesten Sciencefiction-Serien und der Doktor selbst auch eine der beliebtesten Figuren der Serie. Das ist natürlich kein Wunder, denn die Figur hat sich über die Jahre extrem gewandelt und doch immer eine gewisse Kontinuität bewahrt. Ersteres geht vor allen Dingen auf die unterschiedlichen Inkarnationen des Doktors zurück, Letzteres auf den historischen Hintergrund des Doktors als letzten Vertreter seiner außerirdischen Rasse, den Time Lords.

Gerade dieses Interesse am Doktor und an den Time Lords hat Nathaniel Torson dazu gebracht, für das englische Doctor Who-Rollenspiel von Cubicle 7 ein Buch zu schreiben, das sich eben dieser Figur und dessen Hintergrund intensiv widmet. Entstanden ist The Time Travellers Companion, also das Kompendium des Zeitreisenden, womit niemand anderes als der Doktor gemeint ist.

Das PDF begrüßt den Leser, wie man es von Produkten aus dem Hause Cubicle 7 und von Doctor Who-Rollenspielprodukten gewohnt ist: farbenfroh, wobei das Blau der Tardis deutlich hervorgehoben ist. Neben dieser Farbe sind es aber vor allen Dingen die vielen Fotos aus den alten und neuen Episoden der Fernsehserie, die den Leser erfreuen und in Erinnerungen schwelgen lassen. Bilder und Layout sind aber nur die Kirsche auf der Sahne, denn das Buch hat es wirklich in sich und das Potential, einen Preis als bestes Zusatzbuch für ein Rollenspiel zu gewinnen.
Der Grund hierfür ist schnell erklärt. Das Buch befasst sich detailliert und vor allen Dingen in toller Sprache mit den drei wichtigsten Aspekten des Rollenspiels und auch der Fernsehserie, den Zeitreisen, den Time Lords und der Tardis.
Eine kurze Einführung ins Buch und eine Zusammenfassung der wichtigsten Regeln finden sich im ersten Kapitel und machen Lust auf mehr. Im zweiten Kapitel dreht sich bereits alles um die Gallifreyans, die Time Lords. Hier werden die Geschichte, die Kultur und vor allen Dingen die Art, wie sie das Universum sehen, vorgestellt. Dieses Kapitel fesselt von der ersten Seite an und liefert ein Grundwissen über die Time Lords, wie man es bisher in keinem Buch erhalten hat. Dabei ist es mehr als ein Rollenspielkapitel. Kapitel Drei wendet sich dann wieder komplett dem Rollenspiel zu. Hier werden sowohl die Charaktererschaffung als auch die Regeneration in den Blick genommen. Neue Traits und vor allen Dingen viele optionale Regeln stehen dabei im Fokus, aber auch die sich ändernden Eigenarten des Doktors nach einem Tod und der anschließenden Regenration können überzeugen. Im nächsten Kapitel rückt die Zeit als verbindendes und trennendes Element des Rollenspiels in den Blick. Hier werden Phänomene in ein gelungenes Regelkorsett gezwängt, ein Korsett, das genug Luft zum Atmen und zum Umsetzen für den Spielleiter übrig lässt. Wer das zweite Kapitel schon gemocht hat, der wird das vierte Kapitel mindestens genau so lieben, denn dieses Kapitel widmet sich den Tardis und auch anderen Zeit- und Raumfahrzeugen. Neben Regeln findet sich hier auch ein Reiseführer durch die Tardis. Und wer schon immer einmal wissen wollte, welche Räume es neben der Brücke noch gibt, der wird hier fündig und angenehm überrascht. Das letzte Kapitel richtet sich an den Spielleiter und der kommt hier noch einmal auf seine Kosten, denn jetzt werden Geheimnisse gelüftet, die so noch nirgendwo gelüftet worden sind. Spieler dürfen und sollten dieses Kapitel ignorieren, Fans dürfen sich natürlich hemmungslos spoilern.

The Time Travellers Companion ist bisher definitiv das beste Zusatzbuch zum Doctor Who-Rollenspiel. Vollgepackt mit Informationen zu der Lichtfigur der Serie und auch dem Rollenspiel und vor allen Dingen mit Informationen, die so gebündelt noch nirgendwo zu finden waren, wird es Spieler, Spielleiter und auch Fans der Serie, die das Rollenspiel so gar nicht mögen, schnell begeistern. Jedes Kapitel ist dabei nicht nur unterhaltsam und spannend geschrieben, sondern enthält auch Mengen an Abenteuer- und Plotideen. Und davon kann man ja nie genug haben. Die Kapitel, die sich den Regeln widmen, sind dabei aber auch überzeugend, denn es gelingt dort, Kurzweil und vor allen Dingen Nützliches neben puren Regeln unterzubringen. Kurzum, The Time Travellers Companion ist sowohl für Fans der Serie als auch für Spieler und Spielleiter des Rollenspiels ein äußerst nützliches Buch mit vielen Informationen.

Fazit: The Time Travellers Companion für das Rollenspiel Doctor Who - Adventures in Space and Time ist das Zusatzbuch schlechthin für das Rollenspiel. Hier finden sich nicht nur viele Informationen zu den Time Lords und zur Tardis, sondern auch viele gelungene Regelumsetzungen zu eben diesen Informationen. Aber auch Fans der Fernsehserie können mit dem Erwerb des Buches ihrer Sammlung etwas Gutes tun, denn das Buch ist deutlich mehr als nur ein Rollenspielbuch. Es ist ein Doctor Who-Buch, das in keiner Sammlung fehlen sollte.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.