Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Nightfall: Ausnahmezustand

Nightfall: Ausnahmezustand
Von Michael Schmitt

Rezension erschienen: 31.07.2012, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): David Gregg, Verlag: Pegasus Spiele GmbH, Seiten: , Erschienen: 2012, Preis: 17,95 Eur


Bei Nightfall: Ausnahmezustand handelt es sich um eine Erweiterung zu dem Spiel Nightfall, welches wir bereits hier rezensiert haben:
http://lorp.de/rezensionen/show.asp?id=2281
Näheres zum eigentlichen Spielablauf kann dort nachgelesen werden.

Die Erweiterung beinhaltet 168 neue Befehlskarten (84 Kreaturen und 84 Aktionen), 15 neue Wundenkarten und 24 Auswahlkarten. Alles lässt sich gut in der Schachtel des Grundspiels unterbringen.
Zur Spielvorbereitung werden aus dem Grundspiel 15 Wundenkarten aussortiert, unter den restlichen die 15 neuen Wundenkarten gemischt und dann wie gewohnt 10 pro Spieler abgezählt. Der weitere Spielaufbau erfolgt ganz normal, ebenso der Spielablauf. Allerdings gibt es eine neue Regel. Manche Karten von Nightfall: Ausnahmezustand tragen den Text "VERSORGUNG". Hiermit kann ein Ketten- oder Kicktext erneut ausgeführt werden, wenn der Spieler die entsprechenden Versorgungkosten dafür bezahlt. Beispielsweise kann eine Kreatur im Spiel bleiben, wenn der Spieler jede Runde dafür eine Karte ablegt.
Die neuen Wundenkarten können bereits in der Kampfphase eines Spielers ausgespielt werden und bringen einer eigenen Kreatur +1 Stärke.

Gab es mit dem Grundspiel nur einen einzigen Wundeneffekt, kommt nun mit der Erweiterung ein zweiter hinzu. Dies gibt dem Spiel mehr Abwechslung und neue Möglichkeiten. Interessant bei Nightfall ist ja, dass die eigentlich schlechten und spielentscheidenden Wunden zum eigenen Vorteil verwendet werden können und somit angeschlagenen Spielern die Möglichkeit gibt aufzuholen.
Auch die neuen Regeln mit der Versorgung passen sehr gut und lassen die Spieler abwägen ob sie sich mehr auf die Monde, oder mehr auf die Effekte einer Karte konzentrieren. Zusätzlich sorgen die neuen Kreaturen und Aktionen für noch mehr Abwechslung.

Fazit
Mit Nightfall: Ausnahmezustand wirkt Nightfall etwas runder. Die neuen Wundenkarten und die neuen Karten mit Versorgung führen das Spiel etwas weg von den Mondfarben und machen somit die individuellen Effekte der Karten wieder interessanter.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.