Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Sticht oder Nicht

Sticht oder Nicht
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 15.05.2011, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Thomas Nezold, Verlag: Pegasus Spiele GmbH, Seiten: , Erschienen: 2010, Preis: 7,99 EUR


Pegasus-Spiele hat vor einiger Zeit begonnen, Kartenspiele in Metallboxen zu verpacken. Sticht oder nicht profitiert auch von diesem schönen Retrotrend. Aber nicht nur von außen macht die grafisch gut gestaltete Verpackung eine Topfigur. Innen lümmeln sich die Karten dank des samtartigen Überzugs des Inlets gut geschützt in zwei passgenauen Mulden.

Auch die Bedienungsanleitung macht Freude. Sie glänzt mit bildreichen Beispielen, übersichtlichem Aufbau und vor allen durch ihre Kürze. An der Gestaltung der Karten gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Das Spiel nimmt sich selbst nicht allzu ernst, was an den disneyähnlichen Zeichnungen von Tom Thiel auf den Karten zu erkennen ist. Der Spielspaß soll im Vordergrund stehen und das schafft Sticht oder nicht mit einfachen Mitteln überzeugend so:

Der Kernspielmechanismus entspricht dem eines klassischen Spiels wie Skat. Spielziel ist es, möglichst viele Punkte zu bekommen. Vier Tierkartenmotive (Schwertfisch, Wespe, Skorpion und Stachelschweine) gibt es jeweils mit Werten von eins bis zwölf. Ausgespielte Motive müssen bedient werden und der Stich geht immer an den Spieler, der die höchste Karte gespielt hat. Jeder gewonnene Stich bringt einen Punkt.

Daneben gibt es aber noch Sonderkarten, mit denen man das Ergebnis beeinflussen kann. So lassen sich zum Beispiel Sonderpunkte für jedes Stachelschwein bei den eigenen Stichen erzielen oder eine Farbe wird zur Trumpffarbe erklärt oder wer am wenigsten Stiche machen kann, bekommt am Ende fünf Sonderpunkte. All diese Karten machen das Spiel lebendiger, unkalkulierbarer und damit spannender. Um ein mehr Stabilität hineinzubringen, besteht aber jedes Spiel aus mehreren dieser Runden (abhängig von der Spielerzahl zwischen sechs und acht). Am Ende wird abgerechnet.

Fazit: Sticht oder Nicht ist ein schnelles, einfaches und gut gestaltetes Kartenspiel, das dank der Sonderkarten mit stets neuen Konstellationen aufwarten kann und damit nie langweilig wird.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.