Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Belletristik » Science Fiction » Star Trek - Deep Space Nine 8.02 - Offenbarung 2

Star Trek - Deep Space Nine 8.02 - Offenbarung 2
Von Lars-Hendrik Schilling

Rezension erschienen: 23.08.2010, Serie: Belletristik, Autor(en): S. D. Perry, Verlag: Cross Cult Verlag, Seiten: 236, Erschienen: 2010, Preis: 12,80 €


In Zeiten der DVD-Sammlung, durch die sich der geneigte Fan nicht mehr auf seine Erinnerung verlassen muss, können erfolgreiche Serien sehr lange erhalten bleiben, wenn die Fans der Serie über Jahre treu bleiben. Der Sprung zu Star Trek ist eigentlich hier schon offensichtlich.
Solche Serien werden in den letzten Jahren nach ihrem Ende häufiger durch andere Medien fortgesetzt. Bei Buffy und Angel wurde dies in Form von Comics getan. Die Kultserie Star Trek - Deep Space Nine wird nun seit einiger Zeit in Romanform weitergesponnen. Den ersten Teil machte da Star Trek - Deep Space Nine 8.01 - Offenbarung 1, dessen offenes Ende jetzt mit (welch Überraschung) dem Offenbarung 2 fortgesetzt wird.

Darin werden die Handlungsstränge aus dem Vorläufer weitergesponnen. Jake Sisko sucht weiterhin nach seinem Vater, Kira Nerys etabliert sich als Kommandantin von Deep Space Nine, Ro Laren wächst gegen den Widerstand wegen ihres Unglaubens in ihre Rolle als neue Sicherheitschefin hinein und Ezri Dax und Julian Bashir fechten ihre Beziehung aus. Aber das nur nebenbei. Hinzu kommen ein drohender zweiter Konflikt mit dem Dominion und eine rätselhafte Prophezeiung der bajoranischen Propheten inklusive religiöser Konflikte.
Auf die Details der Handlung soll hier nicht näher eingegangen werden, um die Spannung beim Lesen nicht zu zerstören, aber man sieht bereits, dass einiges in dem Buch passiert.

Es sollte ausreichen zu erwähnen, dass es der Autorin sehr gut gelingt, die alten Charaktere der Serie und auch einige Figuren aus TNG glaubwürdig wieder aufleben zu lassen. Zunächst stört es etwas, dass kaum neue Handlungsträger in die Geschichte eingeführt werden. Doch die begabte Darstellung durch S. D. Perry zeigt bald, dass diese sich damit mehr vorgenommen hat, als bloß aus alten Ideen weiteren Gewinn zu schlagen. Der Text ist wirklich sehr lesenswert und auch passend und mit der Serie konsistent übersetzt.

Fazit:
Eine würdige Fortsetzung der Serie, die vor allem durch Charakterhandlung brilliert. Bei dem Preis für jeden Fan der Serie eine sinnvolle Anschaffung.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.