Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörspiele » Sacred2 - Der Schattenkrieger » Sacred 2 - Der Schattenkrieger - Folge 5 - Die Erlösung

Sacred 2 - Der Schattenkrieger - Folge 5 - Die Erlösung
Von Ralf Sandfuchs

Rezension erschienen: 25.05.2010, Serie: Auditorium, Autor(en): , Verlag: Weirdoz* games zum hören, Seiten: , Erschienen: 2010, Preis: 9,95 €


Tatsächlich, vor mir liegt die letzte Folge der Serie Sacred 2 - Der Schattenkrieger, und die Abenteuer des Helden Garlan finden (so viel sei verraten) wirklich ihr Ende. In der heutigen Hörspiel-Welt, in der so manche Reihe scheinbar ewig weiter läuft und dabei oft mehr und mehr ihren Fokus verliert, ist diese Tatsache allein schon erwähnenswert.
Dabei wäre ich in diesem speziellen Fall einer Fortsetzung über die fünfte Folge hinaus nicht einmal abgeneigt gewesen. Wie ich schon bei der Rezension der Folge 4 (Das verbotene Wissen) erwähnte, ist die Hörspiel-Serie für sich betrachtet ein gelungenes Produkt. Wie gut oder schlecht sie hingegen Geschichte und Welt des Computerspiels Sacred 2 - Fallen Angel wiedergegeben wird, welches als Grundlage gedient hat, kann ich nicht beurteilen.
Unabhängig davon wollen wir uns aber zunächst mit eben dieser Handlung beschäftigen.

Wieder einmal gibt es zunächst den Cliffhanger aus der vorhergehenden Folge aufzulösen, bei der Garlans Gefährtin, die Halbelfin Leandra, in den Angriff einer Horde von Kultisten der Chaosgöttin Ker gerät.
Der Schattenkrieger muss erkennen, dass er die Halbelfe am besten beschützen kann, wenn sie in seiner Nähe bleibt. Und so begeben sich beide zusammen wieder auf die Suche nach der Großen Maschine, der geheimnisvollen Apparatur, die für die Verteilung der magischen T-Energie auf der Welt Ancaria sorgt, wenn man Legenden Glauben schenkt.
Die Spur, die Garlan im Turm des Chronisten in Folge 4 aufgezeigt bekam, führt die beiden Gefährten auf die andere Seite der Welt, zur geheimnisvollen Insel der Dryaden.
Doch der Großinquisitor der Elfen und der zweite Schattenkrieger, Garlans Feind Assur, sind ihnen dicht auf den Fersen...

Die Erlösung führt den bisherigen Handlungsfaden der Serie nahtlos weiter, nimmt die offenen Enden auf und führt sie schließlich zu einem befriedigenden Abschluss. Und obwohl man sich als Hörer am Ende zufrieden zurücklehnen kann, gibt es noch genügend Ansatzpunkte, um bei Bedarf doch noch weitere Abenteuer aus dem Hut zu zaubern.
Zu Produktion und Regie kann man wie bei den vorangegangenen Teilen nur Positives sagen. Musik- und Geräusch-Untermalung sind stimmig, die Sprecher hervorragend ausgewählt, das Drehbuch bis auf einige wenige sprachliche Ausreißer dem Hintergrund angemessen.

Fazit: Alles in Allem stellt Sacred 2 - Der Schattenkrieger über die Gesamtlänge von fünf Folgen eine gelungene Serie dar, die man jedem Fan von etwas düsterer Fantasy empfehlen kann.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.