Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Mephisto » Mephisto #45 - Juli/August 2009

Mephisto #45 - Juli/August 2009
Von Ralf Sandfuchs

Rezension erschienen: 22.05.2010, Serie: Zeitschriften, Autor(en): , Verlag: Verlag Martin Ellermeier, Seiten: , Erschienen: 2009, Preis: 5,95 Euro


Als die Mephisto vor vielen Jahren mit seiner ersten Ausgabe startete, hielten die meisten das Magazin wohl für eine Eintagsfliege, die - wenn überhaupt - nur wenige Ausgaben durchhalten würde.
Doch Herausgeber Martin Ellermeier hat das Heft immer wieder neu erfunden. Zwar hat er damit nicht mit jeder Umstellung des Konzepts Fans gewonnen, doch im Endeffekt verhindert, dass seine Erfindung stagniert und verschwindet wie viele andere Print-Magazine.
Heute ist der Mephisto bekannt für eine gelungene Artikel-Mischung, so auch in der vorliegenden Ausgabe vom Juli 2009.

Zum Einen findet man hier offizielles und halb-offizielles Material zu einigen der großen Rollenspiele Deutschlands.
Die Mephisto #45 enthält beispielsweise zwei offizielle Meisterpersonen zu DSA, die dem geplanten Kompendium entnommen sind, sowie die Fortführung einer zweiteiligen Shadowrun-Kampagne.

Auf der anderen Seite werden hier jedoch auch regelmäßig kleinere oder frisch erschienene Rollenspiele erwähnt.
In dieser Ausgabe ist dies beispielsweise das neue Dungeon-Krabbel-Spiel Pathfinder mit einem herrlich klischeehaften (und gerade darum guten) Alchimisten-Unterschlupf, ein neuer Charaktertyp für Hexxagon Freelancer, ein Monster für Hollow Earth Expedition und der Mephisto-Stammgast Degenesis mit einem gelungenen Szenario.

Doch damit nicht genug: für Talisman-Fans (auch sowas soll es geben, wenn ich das auch nicht nachvollziehen kann) gibt es einige neue Charaktere, ebenso einige neue Szenarios für Arkham Horror.

Zusammen mit einigen anderen gelungenen Artikeln und dem üblichen Rest aus News, Werkstattberichten und Rezensionen hat man ein randvoll gepacktes Heft, das eine große Bandbreite an Rollenspiel-Themen abdeckt, von der düsteren Endzeit bis hin zum eher harmlosen DSA.
Die Qualität der Artikel bleibt dabei immer auf einem gewissen Niveau, es sind keine Ausreißer nach unten zu finden, wenn dies bei manchen Texten sicherlich auch Geschmackssache ist.
Optisch kann die Mephisto wie immer überzeugen, und von daher kann man das Heft eigentlich nur jedem ans Herz legen, der sich für eins (oder mehrere) der genannten Spielsysteme interessiert oder der einfach Interesse an Neuigkeiten und News über die Rollenspielszene hat.
Ich denke nicht, dass er enttäuscht sein wird.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.