Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörspiele » Jack Slaughter 05 - Tochter des Lichts - Am Ende der Welt

Jack Slaughter 05 - Tochter des Lichts - Am Ende der Welt
Von André Wiesler

Rezension erschienen: 18.07.2009, Serie: Auditorium, Autor(en): Lars Peter Lueg, Verlag: Universal Family Entertainment GmbH, Seiten: 62 Minuten, Erschienen: 2009, Preis: 8,95 €


Wenn die Menschheit in Gefahr ist, den finsteren Mächten des Bösen zu erliegen, dann wird eine Tochter des Lichts berufen, um sie zu retten. Diese Tochter des Lichts hört auf den Namen Jack Slaughter und ist ein Mann, auch wenn die in seinen Träumen erscheinende Großmutter da anderer Meinung ist.

Die Hörspielreihe um Jack Slaughter nimmt sich nicht ernst, und das ist es, was Spaß an ihr macht. In der fünften Folge belegt der grausame Professor Doom Jack mit einem schrecklichen Fluch - mit einem Mal sind alle Einwohner des verschlafenen Jacksonville ganz scharf auf ihn. Was sich zuerst gut anhört, wird schnell zum Alptraum.

Die Sprecher sind hervorragend und auch die Dramaturgie ist erfreulich hochwertig. Die Scherze sind stellenweise etwas albern - was jedoch zur Serie passt - und laut auflachen muss man selten. Eine amüsante Stunde ist mit der fünften Folge jedoch garantiert.

Fazit: Wer die John-Sinclair-Hörspiele mag, wird auch an Jack Slaughter seine Freude haben. Echte Brüller sucht man vergeblich, aber unterhaltsam ist diese Folge allemal.




LORP.de Copyright © 1999 - 2018 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.