Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Arkham Horror: Der Fluch des Schwarzen Pharao

Arkham Horror: Der Fluch des Schwarzen Pharao
Von Christoph Schubert

Rezension erschienen: 18.06.2009, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: Heidelberger Spieleverlag, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 19,90 €


Dies ist die erste deutsche Erweiterung zum Basisspiel Arkham Horror. Eine mysteriöse ägyptische Ausstellung kommt in die Stadt und verbreitet Furch und Schrecken.

Die Erweiterung ergänzt das Spiel um 76 Ermittlerkarten und 90 Großer-Alter-Karten. Dabei gibt es auch neue, zusätzliche Kartenkategorien, während z.B. Standort-, Tor- und Mythoskarten, die bereits vorhandene ergänzen oder ersetzen können. Die Neuerungen werden im Folgenden näher beleuchtet.

"Exponate" sind Gegenstand-Spezialkarten, die man in den "Anderen Welten" oder durch Begegnungen der Stadt bekommen kann. Sie sind nicht käuflich und tragen stimmungsvoll zum Thema Ägypten bei. Zudem gibt es nun die Möglichkeit, aus gewissen Vierteln verbannt zu werden, was dazu führt, dass man die dortigen Orte nicht mehr betreten darf. Zusätzlich gibt es zu einer Verbannung auch die passende Karte. Ähnlich wie "Segen" und "Fluch" funktionieren "Vor- und Nachteile", nur dass sie sich nun auf bestimmte Spielsituationen beziehen. Besonders bitter sind die neuen, zweifarbigen Torkarten. Diese verlangen, dass der Ermittler in der "Anderen Welt" augenblicklich gegen einen Großen Alten kämpft. Jener ist zwar einfacher zu besiegen, das tut dem Grauen am Spieltisch aber trotzdem keinen Abbruch. Ein Regelerweiterung gibt es auch noch: Begegnungen können Ermittler nun auch überraschen, was automatisch zum Kampf zwingt.
Die Erweiterung kann man entweder als "Sonderausstellung oder als "Dauerausstellung" spielen. Ersteres bedeutet, dass man zum Großteil ausschließlich die neuen Karten verwendet, Letzteres, dass man die neuen Karten zu den alten Karten des Basisspiels mischt.

Fazit: Der Fluch des Schwarzen Pharao bietet allen, die Arkham Horror in der Basisversion schon etliche Male gespielt haben, eine Möglichkeit frischen Wind ins Spiel zu bringen. Die neuen Karten und Ereignisse sind stimmungsvoll und werden jeden Fan überzeugen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.