Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Phase 10

Phase 10
Von Christoph Schubert

Rezension erschienen: 24.09.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: Ravensburger, Seiten: , Erschienen: 2005, Preis: 8,98 €


Der Kartenspielmarkt ist wohl so ziemlich einer der unüberschaubarsten überhaupt im Spielebereich. Oft kommt Altbekanntes in neuem Gewand wenig originell daher. Auch die Grundprinzipien von Phase 10 sind keinesfalls neu, doch sind sie wenigstens originell?

Das Spiel ist schnell erklärt, der Einstieg fällt dementsprechend leicht. Jeder bekommt zehn Handkarten vom Kartenstapel, welcher in vier Farben Zahlen von Eins bis Zwölf, sowie diverse Joker und Aussetzer beinhaltet. Dann gilt es nach und nach in jeder Runde eine Phase zu vollenden, indem die Spieler Kartenkombinationen herauslegen, welche je nach Phase ganz unterschiedlich sind. So fängt die erste Phase mit zwei Drillingen ganz locker an, Phase zwei wird dann mit einem Drilling und einer Viererfolge (eine Straße mit vier fortlaufenden Nummern) schon ein wenig schwerer und spätestens wenn man mit zehn Karten neun davon in einer fortlaufenden Reihe legen muss, stößt man schnell an seine Grenzen.
Der Clou: Wer seine Phase draußen liegen hat darf seine Karten bei anderen bereits ausgelegten Karten anlegen; und wer seine letzte Karte ausspielt gewinnt die Runde. Alle Spieler, die jetzt noch nicht die Kartenkombination gespielt haben, die ihrer Phase entspricht, müssen jene in der nächsten Runde nochmals angehen. So trennt sich die Spreu vom Weizen. Joker, die für jede Karte gelten dürfen, sowie Karten, die einen Mitspieler zum Aussetzen zwingen, bringen noch ein wenig Würze ins Spiel. Wer die zehnte Phase vollendet hat gewinnt das Spiel.

Fazit: Das System Kartenkombinationen legen zu müssen ist weiß Gott nicht neu. Im Prinzip ist Phase 10 mit einer Anzahl an Karten des französischen Blattes mit Jokern "nachbaubar". Die Idee aber unterschiedliche Legevarianten zu kombinieren bringt ein wenig Abwechslung ins Spiel und manche Phasen lassen einen schier verzweifeln. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden um Spaß zu haben. Phase 10 ist ein schnelles, kurzweiliges Spiel für zwischendurch, das der ganzen Familie gefällt.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.