Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Zicke Zacke Hühnerkacke 10 Jahre Jubiläumsedition

Zicke Zacke Hühnerkacke 10 Jahre Jubiläumsedition
Von Michael Schmitt

Rezension erschienen: 11.07.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: Zoch Verlags GmbH, Seiten: , Erschienen: 2008, Preis: 34,50 Euro


Vor 10 Jahren, also im Jahr 1998, wurde Zicke Zacke Hühnerkacke mit dem "Sonderpreis Kinderspiel" ausgezeichnet. Nach diesem großen Erfolg hat der Verlag nun eine Jubiläumsedition herausgebracht. Diese unterscheidet sich vom Spielmaterial und von den Spielregeln in keiner Weise von der Ursprungsversion. Dafür wurde aber extra eine schöne Baseballkappe mit Hühnerkamm dem Spiel beigelegt.

In der großen und sehr schön gestalteten Schachtel fallen zunächst die vier Hühner auf. Sie sind groß, formschön und funktionell aus farbigem Holz. Besonders Kindern finden sofort Gefallen daran. Zu jedem Huhn gibt es dann noch eine Schwanzfeder, die auch komplett aus Holz besteht und sich gut in eine der vier Öffnungen auf der Hinterseite jedes Huhns stecken lässt.
Die 24 dicken eiförmigen Wegplättchen werden kreisförmig ausgelegt. Sie bilden den Rundkurs und zeigen zwölf unterschiedliche Motive, wovon jedes zweimal vorhanden ist. Die zwölf Hühnerhofplättchen werden verdeckt gemischt innerhalb des Rundkurses ausgelegt. Jeder der zwei bis vier Spieler wählt ein Huhn aus und versieht es mit einer Schwanzfeder. Dann werden die Hühner gleichmäßig auf dem Rundkurs so verteilt, dass alle gleich weit voneinander entfernt sind. Bewegt werden die Hühner nun immer im Uhrzeigersinn.
Der jüngste Spieler beginnt und deckt eines der Hühnerhofplättchen auf. Ist das Motiv identisch mit dem direkt vor seinem Huhn liegenden Wegplättchen, darf er mit seinem Huhn entsprechend ein Feld vorwärts rücken. Das Hühnerhofplättchen wird wieder zurück in die Mitte gelegt und der Spieler darf das nächste aufdecken. Dies geht solange, bis die Motive nicht mehr übereinstimmen. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.
Befindet sich ein Huhn direkt hinter einem anderen Huhn, so kann dieses überholt werden. Dazu muss das Hühnerhofplättchen mit dem Motiv, das direkt vor dem zu überholenden Huhn abgebildet ist, aufgedeckt werden. Beim Überholen darf der Spieler nun dem übersprungenen Huhn alle Schwanzfedern klauen und in sein Huhn stecken.

Sobald ein Spieler alle Schwanzfedern eingesammelt hat, ist das Spiel zu Ende.

Bei Zicke Zacke Hühnerkacke handelt es sich um eine einfache und lustige Memory-Variante, die sich eher an jüngere Kinder richtet. Aber auch die Erwachsenen können gut zusammen mit den Kindern spielen. Selbst reine Erwachsenen-Runden finden schon mal Gefallen an dem Spiel und haben Spaß dabei den anderen Spielern die Schwanzfedern abzujagen. Jedoch kann diese Lauferei auch schell eintönig werden.
Das Spiel besticht in erster Linie durch sein tolles Material, das besonders gut für Kinder geeignet ist. Das spannende Wettrennen und das Klauen der Schwanzfedern macht zunächst den kleinen, wie auch den großen Spielern viel Spaß, kann sich aber etwas hinziehen, wenn sich die Spieler immer wieder gegenseitig überholen.

Fazit:: Zicke Zacke Hühnerkacke ist eine schöne Memory-Variante vor allem für jüngere Kinder mit ansprechendem Material. Leider kann das Spiel mit der Zeit aber etwas eintönig werden. Toll ist bei der Jubiläumsedition die beigefügte Baseballkappe mit Hühnerkamm.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.