Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Zeitschriften » Envoyer » Envoyer #48

Envoyer #48
Von Martin Becker

Rezension erschienen: 20.03.2002, Serie: Zeitschriften, Autor(en): , Verlag: FZ Werbung / Redaktion Envoyer, Seiten: 84, Erschienen: 2000, Preis: 3 DM / 1, 53 Euro

Dass sich ein Envoyer-Abo aufgrund des Informationsgehaltes (also für Rollenspieler, die nicht so häufig im Netz sind) lohnt, kann man nicht abstreiten. News veralten aber mit der Zeit - da sollte man schonmal genauer hinschauen, ob so ein "alter" Envoyer noch eine Anschaffung wert ist. Streicht man die RPG-News, die Rezensionen, den RatCon-Rückblick, das Interview mit "Volker Amigo" (Netter Versuch, Herr Envoyer!), den (durchaus unterhaltsamen) Bericht von einer ADRV-Rollenspielwoche, die 2 Buchkritiken, dazu die Leserbriefe, redaktionellen Kram und etliche mit Werbung zugekleisterten Seiten, bleibt immer noch einiges übrig.
An Unterhaltung gibt es das offenbar 10. Kapitel (2 Seiten) eines wahrscheinlich 100teiligen langweiligen Comics und ein weiteres Mal "Stylo's Haßecke". Die ist noch ganz in Ordnung. Etwas mehr Probleme habe ich mal wieder mit dem vorhandenen Spielmaterial...
Das DSA-Abenteuer "Die Reise nach Talion" ist zwar knapp 20 Seiten lang, birgt aber keinerlei originelle Ideen. Ein Schwarzmagier, der mittels Dämon die Weltherrschaft erlangen will, ein Dungeon mit einer Handvoll Holzhammerwink-Rätsel, eine dämlich agierende Verfolgerin, ordentlich Gemetzel (u.a. 13 Dämonen!!), ein 08/15-Showdown... Erspart es Euch!
Auch nicht besser ist das an einigen Stellen unlogische Fantasy-Szenario (gewisse Werte etc. sind angegeben, aber fragt micht nicht, für welches System die sein sollen) "Ferjun's Gier". Ein klitzekleiner Lichtblick sind da ein kleines Diskwars-Szenario und "Der cinematische Leiterstil", der Tipps gibt, wie man durch Anleihen an Kinofilmeffekten das Spiel atmosphärischer gestalten kann, wenn denn die Spieler mitmachen. Der Artikel gefällt zwar, allerdings gab es einen Monat zuvor einen ähnlichen, aber noch wesentlich ausführlicheren Artikel im X-Zine Anduin #2.
Eigentlich also ein Heft, dass man nach dem Lesen gleich in die Tonne werfen würde - wäre da nicht der letzte Artikel, das wirklich einfallsreiche (aber auch sehr anspruchsvolle) Rätsel um einen verschlossenen Tresor. Wirklich gut zu gebrauchen! Eigentlich zu schade für dieses Heft...
Fazit: Geld würde ich dafür nicht ausgeben, aber wer seinen Spielern gerne Rätsel vorsetzt, kann auf größeren Cons mal nach dieser Ausgabe Ausschau halten - alte Envoyer gibt es da oft umsonst.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.