Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Ratten!

Ratten!
Von Volker Thies

Rezension erschienen: 16.05.2008, Serie: Rollenspiel, Autor(en): David Grashoff, Team Projekt Kopfkino, Verlag: Prometheus Games GbR, Seiten: 72, Erschienen: 2008, Preis: 11,00 Euro


Ekelerregend mit ihren langen, dünnen Schwänzen und der Vielzahl von Krankheiten, die sie mit sich herumschleppen, furchteinflößend, weil sie im Dunklen hausen und huschen, aber irgendwie auch faszinierend durch ihr Geschick, ihre Überlebensfähigkeit und ihr zweifelsohne vorhandenes Sozialverhalten: Ratten sind aus menschlicher Sicht äußerst zwiespältige Geschöpfe. Die Welt der kleinen Nager macht jetzt das schlanke Rollenspiel Ratten! von Prometheus Games auch für uns Zweibeiner erlebbar.

Ein 72-seitiges DinA5-Heft bietet Regelsystem, einen kompletten Charakterbaukasten, ein Weltenszenario und sogar noch ein Einstiegsabenteuer. Ratten! beweist, dass nicht regalmeterweise Papier eingutes Rollenspiel ausmacht, sondern eine kreative Idee. Kreativ war Entwickler David Grashoff ohne Zweifel. Die "Welt" von Ratten! ist ein seit langer Zeit verlassenes Kaufhaus, in dem viele der Waren zurückgeblieben sind. Inzwischen wird das Gebäude von den Ratten beherrscht, allerdings von intelligenten Ratten. Und wie es mit intelligenten Wesen so ist, machen sie sich Gedanken, auch über den Sinn des Lebens: Warum haben die "Erbauer" die Rattenburg erschaffen? Als Geschenk? Doch warum sind dann neben den Köstlichkeiten der Nahrungsmittelabteilung überall tödliche Fallen verteilt? Und was bedeuten die Überlieferungen der Laborratten, die von unvorstellbaren Grausamkeiten der Erbauer berichten? Neben diesen philosophischen Fragen beschäftigt die Ratten natürlich der alltägliche Überlebenskampf. Es gilt unerforschte Regionen des Kaufhauses auszukundschaften, um Essbares oder nützliche Erbauer-Artefakte zu finden; beispielsweise Flammenzungen - Wunderwerke aus Kunststoff und einem kleinen Rädchen, die Feuer spucken! Auch der Kampf gegen von außen eindringende Schleicher (Katzen) und Flinkfüße (Marder) will gewonnen werden. Ebenso gibt es oft genug Krieg zwischen den Rattenvölkern.

In den verschiedenen Kaufhaus-Abteilungen haben sich nämlich verschiedenen Kulturen gebildet: Kämpfer, Forscher, religiöse Fanatiker, Händler und echte Wasserratten. Die Auswahl einer dieser Rotten stellt die wichtigste Entscheidung bei der Charakter-Erschaffung dar. Zudem gibt es vier körperliche und geistige Attribute sowie Talente und Tricks, mit denen sich eine Ratte individuell gestalten lässt. So hat eine "rattige" Ratte es leichter beim anderen Geschlecht und eine andere ist sehr geschickt im Entschärfen von Fallen. Das Proben- und Kampfsystem funktioniert sehr einfach: Jeder Probe sind zwei Attribute und ein Schwierigkeitswert zugeordnet. Der Spieler darf so viele sechsseitige Würfel werfen, wie die Summe seiner beiden Attribute ergibt. Die beiden höchsten Ergebnisse werden addiert, und wenn sie über dem Schwierigkeitswert liegen, ist die Probe bestanden. Das Erfahrungssystem beruht auf den Leistungen in den drei Kategorien Kampf, List und soziales Verhalten. Je nach Herkunftsrotte werden Leistungen auf den verschiedenen Gebieten unterschiedlich gewertet. Mit gesammelter Erfahrung können Attribute erhöht sowie neue Tricks und Talente erlernt werden.

Wer möchte, kann sich auch gleich an dem Abenteuer im Regelbuch versuchen: Es gilt eine schöne Maid zu finden, selbstverständlich eine mit Nagezähnen und kurzem Fell. Ihr Verschwinden soll mit einem geheimnisvollen Schrein zusammenhängen, auf dem ein rotes Kreuz prangt und der sagenhafte Heilkräfte birgt.

Zu den kreativen Schreibern von Ratten! sind ebenso kreative Illustratoren und Layouter gestoßen. Die Hintergrundoptik der Seiten erinnert an einen vergilbten Warenhauskatalog. Darauf sind modrig-stimmungsvolle Zeichnungen zu sehen, die die schmutzige und mitunter grausame Rattenwelt zum Leben erwecken.


Fazit: Die ungewöhnliche und stimmungsvolle Idee macht Lust darauf, ein paar Abenteuer mit den Ratten zu erleben, zumal die einfachen Spielregeln schnell erlernt sind. Ratten! bietet vielleicht nicht unbedingt die Substanz für monatelange epische Kampagnen, aber einige Abende lang kann man sicherlich jede Menge Spaß mit den Nagetier-Helden haben.




LORP.de Copyright © 1999 - 2016 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.