Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Quick - Rasant mit einer Hand

Quick - Rasant mit einer Hand
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 09.08.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Günther Burkhardt, Verlag: Kosmos Verlag, Seiten: , Erschienen: 2008, Preis: 6,95 Euro


Quick - Rasant mit einer Hand wird seinem Namen vollkommen gerecht. Es ist schnell und wird mit einer Hand gespielt. Und das geht so:
Die 72 Sortierkarten werden gemischt und an jeden Spieler fünf Stück ausgegeben, die verdeckt als Stapel vor ihm abgelegt werden. Jede Sortierkarte zeigt vier Merkmale, nach denen man sie sortieren kann: Die Farbe, die Zahl, den Buchstaben und eine Flamme, die unterschiedliche Längen haben kann.
Dann werden von den fünf Aufgabenkarten für das erste Spiel zwei aufgedeckt. Sie zeigen die Sortierkriterien: "Von oben nach unten sortieren" und "Sortieren von 1 bis 72". Auf erstere Karte werden je nach Spielerzahl ein oder zwei gelbe Plastikchips gelegt, die man in dieser Spielrunde gewinnen kann. Man legt sie auf die eigene Spielerkarte, die ebenfalls vor jedem Spieler liegt. Wer als erster sechs Chips beieinander hat, gewinnt das Spiel.
Der Kartengeber gibt das Signal zum Start - "Quick" - und die Spieler versuchen nun so schnell wie möglich, die Karten nach den ausliegenden Kriterien zu sortieren. Dabei gelten ein paar Regeln, die das deutlich erschweren. Man darf z.B. immer nur eine Karte einsehen, während alle anderen verdeckt ausliegen. Außerdem darf man immer nur eine Hand dafür benutzen.
Wer meint, fertig zu sein, zeigt das an. Das geht solange, bis alle ihre Karten in die gewünschte Reihenfolge gebracht haben. Danach wird gewertet. Der erste, der eine fehlerfreie Sortierung zustande gebracht hat, bekommt einen Chip. Bei vier Spielern wird auch noch der zweite bedacht. Danach startet die zweite Runde.
Sind die Spieler schließlich sicherer, kann man weitere Sortierkriterien hinzuziehen. Dabei gilt: Die Reihenfolge der Kriterien gibt ihre Wichtigkeit an. Soll z.B. nach Zahl und Buchstabe sortiert werden und man hat die Karten 3A, 2B und 2A, heißt die korrekte Folge: 2A, 2B, 3A.

Die Ausstattung von Quick - Rasant mit einer Hand ist zweckdienlich. Die Chips und die kleinen Spielkarten mit geriffelten Oberflächen sind robust und deshalb langlebig. Der Spielkarton ist zudem für den gelegentlichen Transport in der Hosentasche klein genug.

Fazit: Quick - Rasant mit einer Hand ist als Mischung zwischen Memory-, Geschicklichkeits- und Kombinationsspiel eine gelungene Neukombination bekannter Spielmechanismen.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.