Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Kartenspiele » Munchkin Memo

Munchkin Memo
Von Nils Rehm

Rezension erschienen: 16.01.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: Pegasus Spiele GmbH, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 12,95 Euro


"Munchkin Memo" ist ein simples Memory-Spiel. Die 64 Bildmarken werden verdeckt ausgelegt und dann eine aufgedeckt. Der erste Spieler dreht nun eine beliebige andere Marke um, so dass sie von allen Spieler gesehen werden kann. Gleichen sich beide nun aufgedeckten Marken, nimmt der Spieler sie an sich. Das Ganze wiederholt sich, bis der Spieler keine gleichen Marken mehr findet und damit die Initiative zum nächsten Spieler wechselt. Die zuletzt aufgedeckte Marke wird vorher wieder verdeckt. Sieger ist am Ende der Spieler, der die meisten Markenpaare entdeckt hat. Die gesamten Spielregeln sind auf der Boxrückseite aufgedruckt. Eine separate Spielanleitung fehlt. Varianten ergeben sich nur, wenn man weitere Memoryspiele der Serie (vier insgesamt) hinzunimmt. So lassen sich Spieltische mit bis zu 265 Marken erstellen.

Die Gestaltung der Memorymarken ist im Munchkindesign gehalten. Gezeigt werden verschiedene Heldentypen, aber ohne die sonst typische Erläuterung durch Bildunterschrift.

Das Memory-Spielprinzip ist an sich schon recht altbacken und lässt sich auf jedem Flohmarkt mit etlichen Spielen für wenig Geld bedienen. Pegasus Spiele selbst scheint das Spiel auch eher in den Bereich Devotionalien einzuordnen. So wird auf dem Kartonboden zuerst mit fast der Hälfte des Gesamttextes (wie gesagt, die Spielanleitung findet sich dort auch) das Kartenspiel "Munchkin" beschrieben, das aber außer dem Design keinerlei Bezüge zu der Memoryversion hat.

Fazit: Insgesamt ist "Munchkin Memory" nur etwas für eingefleischte Fans und Sammler des Spiels.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.