Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Quiz Taxi

Quiz Taxi
Von Christoph Schubert

Rezension erschienen: 18.01.2008, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): , Verlag: NORIS-SPIELE Georg Reulein GmbH & Co. KG, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 19,95 Euro


Im Zuge von "Wer wird Millionär?" finden sich ja bekanntlich zahlreiche Trittbrettfahrer im deutschen Fernsehen. Eine Show, die es versteht ein wenig außergewöhnlicher zu sein, ist zweifelsohne das Quiztaxi, das Tag für Tag durch deutsche Großstädte tingelt, um munter Geld an Wissende und Häme an Unwissende zu verteilen. Und wie alle einigermaßen erfolgreiche Quizshows braucht auch die Taxe ihr Brett. Kann "Noris Spiele" den Bogen spannen?

Schon der erste Eindruck ist eher dürftig. Die recht große Box wird nur zur Hälfte gefüllt. Enthalten sind sechs eingefärbte stillose "Holztonnen", ein Holzwürfel, natürlich Fragekarten und äußert detailreich gestaltetes Eurospielgeld. Das Spielbrett stellt die Münchner Innenstadt dar, die mit farblich zu den Steinen passenden Taxirouten versehen ist. Die sechsseitige Anleitung ist schnell gelesen, die Regeln sind auch nicht zu kompliziert - vorsichtig ausgedrückt. Ziel ist es, die Taxiroute mittels Beantworten von Fragen entlang zu "fahren" und dabei Geld einzuheimsen. Dabei gibt es drei Kategorien von Fragen: Leicht, mittel und schwer, die beim richtigem Beantworten 50, 100 oder 200 Euro einbringen. Den Schwierigkeitsgrad bestimmt man mit dem Würfel. Zu den Fragen gibt es, anders als im TV, jeweils vier Antwortmöglichkeiten. Bei einer richtigen Antwort rückt man ein Feld vor, bei einer falschen bleibt man stehen und es gibt logischerweise kein Geld. Danach wiederholt sich die Prozedur mit dem nächsten Spieler. Wer als erstes am Ziel ist, bekommt einen Bonus von 500 Euro. Abgerechnet wird aber erst, wenn alle Spieler am Ziel sind.
Das war es auch schon. Es gibt keine Möglichkeit mit den anderen Spielern zu interagieren, die bekannten Joker aus der Show werden nur in Form zweier möglicher 50/50 Joker in den optionalen Regeln eingebaut. Diese gibt es im Fernsehen wiederum nicht. Es gibt weder die lustigen Aktionsspiele aus der Show noch einen Countdown oder ein Zeitlimit. Die Fragen sind bis auf den höchsten Schwierigkeitsgrad, besonders mit den Auswahlmöglichkeiten, keine Herausforderung für jemanden mit einer guten Allgemeinbildung. Der Spaß hält sich leider in Grenzen, denn auch das Spielbrett ist mehr oder weniger überflüssig.

Fazit: Bei fast 20 Euro muss man sich wirklich fragen, wer den Großteil des Preises einheimst, denn ein ernsthafter Spieleentwickler scheint hier keine großen Mühen verschwendet zu haben. Es wäre wirklich nicht schwer gewesen in Anlehnung an das Fernsehquiz das Spiel noch um einiges attraktiver zu gestalten. Das Spielmaterial ist bis auf die Euroscheine mäßig und erinnert stark an ein Kinderspiel. Die Fragen bilden keine Herausforderung, Ergeiz kommt keiner auf. Schade, denn die Vorlage ist gut, die Umsetzung aber leider mangelhaft.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.