Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Zombies!!! 4: Höllenhunde

Zombies!!! 4: Höllenhunde
Von Christoph Schubert

Rezension erschienen: 26.10.2007, Serie: Gesellschaftsspiele, Autor(en): Twilight Creations, Verlag: Pegasus Spiele GmbH, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 19,95 Euro


"Böser Hund! Kein Leckerli!"

Teil vier der "ZOMBIES!!!" Reihe dreht sich nicht mehr um verrottende Zweibeiner – diesmal muss der treueste Freund des Menschen dran glauben, bzw. dessen Herrchen. In "Höllenhunde" müssen die Spieler versuchen, untoten Hunden aus dem Weg zu gehen und die Blockhütte finden, in welcher sie durch einen Zauber dem Zombiespuk ein Ende bereiten können. Das System unterscheidet sich dabei nicht wesentlich von den bekannten Erweiterungen. Hunde sind zwar schneller als die üblichen wandelnden Leichen, denn sie bewegen sich zwei Felder und sind ein wenig schwerer tot zu kriegen, dafür verursachen sie aber auch nur den halben Schaden. Die quadratischen Platten, welche nach und nach das Spielfeld vergrößern und mit "Leben" füllen, bieten um einiges mehr Freiraum, als zum Beispiel das Einkaufszentrum (vorherige Erweiterung), somit ist es leichter den Gegnern aus dem Weg zu gehen. Neben ein paar recht unspektakulären Gebäuden gibt es zudem einen Tierfriedhof und einen Altar, welche ein wenig mehr zur Stimmung beitragen. Neu ist die Siegbedingung: Um den Zauber sprechen zu können, muss die Blockhütte von allen Zombies gereinigt und eine 6 gewürfelt werden. Einige Karten bieten jedoch Möglichkeiten, Boni hierfür zu bekommen. Das Spiel ist natürlich mit allen anderen Erweiterungen, sowie dem Basisspiel kombinierbar, kann aber auch alleine gespielt, bzw. als Basisspiel genutzt werden, denn es enthält sowohl Spielfiguren, als auch Regeln und einen Würfelsatz. Das Testspiel förderte allerdings mal wieder das alte "ZOMBIES!!!"-Problem zutage: Es gibt einfach zu wenig Zombies! Und so muss man wohl oder übel Ersatzmarker benutzen, oder sich einen Sack voll Zombies von selbiger Firma kaufen. Die Hunde sind dabei jedoch längst nicht so stimmungsvoll wie ihre menschlichen Pendants mit den Löchern im Bauch. Sie sehen eher aus, als wollten sie die Pfote geben. Wer will da denn noch wegrennen?

Fazit: Meiner Ansicht nach ist "Höllenhunde" die bisher schwächste Erweiterung. Zwar sind die Vierbeiner schneller und schwerer tot zu kriegen, jedoch sind die Fluchtmöglichkeiten zu groß, was das Bedrückungsgefühl, das bei einem Zombiespiel einfach da sein muss, ein wenig in den Hintergrund drängt. Die neue Siegbedingung lockert das Spiel jedoch gegen Ende ein wenig auf.




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.