Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Auditorium » Hörspiele » Caine » Caine_03 Collin Drake und die Bruderschaft

Caine_03 Collin Drake und die Bruderschaft
Von Ralf Sandfuchs

Rezension erschienen: 04.05.2007, Serie: Auditorium, Autor(en): Günther Merlausch u.a., Verlag: LAUSCH - Phantastische Hörspiele, Seiten: , Erschienen: 2007, Preis: 9,99 Euro


Caine ist zurück! Der Killer unseres Vertrauens darf seine Zuhörer nach einer Pause, die sich viel zu lange angefühlt hat, endlich wieder durch eine weitere Folge voller Bosheit und Niedertracht führen.
Collin Drake und die Bruderschaft haben sich der zerbrochenen Gestalt Caines angenommen und ihm mit Linda Watkins eine fast ebenso toughe Partnerin zur Seite gestellt, zu der sich unser Held sogar hingezogen fühlt. Doch keine Sorge, es gelingt ihm natürlich, auch diese große Chance gnadenlos zu verblasen.
Es mutet anfangs etwas seltsam an, dass ein Großteil der CD-Spieldauer von Rückblicken auf den eigentlich bereits bekannten Hintergrund von Caine und Kartaan, dem Schlächter von Kyan'Kor, eingenommen wird. Doch zum einen taucht man dadurch auch nach der längeren Pause seit der letzten Folge schnell wieder ins Geschehen ein, zum anderen erfährt man tatsächlich eine ganze Menge Neues über diese beiden Figuren. Dadurch bleibt zwar relativ wenig Platz für eine Weiterentwicklung der eigentlichen Handlung, aber das stört eigentlich kaum; so interessant sind die geschilderten Ereignisse.
In der Zeit, die für weitere Handlungsebenen verbleibt, treffen wir aber wenigstens Sergeant Killkenny aus den ersten Folgen wieder, der rein zufällig auf ein bizarres Geheimnis stößt. Und der Zuhörer beginnt zu ahnen, dass in der Welt von Caine nicht alles geheim bleibt - anders als bei den meisten anderen modernen Mystery-Serien.
"Ab 15 Jahren" steht auf der Rückseite der CD, doch warum diese CD plötzlich für ein Jahr jüngere Leute geeignet sein soll als der deftige Teil 2, ist mir nicht ganz klar. Gut, die offenen Gewaltexzesse der letzten CD sind nicht mehr in der Extremform vorhanden, doch Caine 3 ist immer noch sehr bösartig geraten, auf eine perfide Art vielleicht sogar noch gemeiner und härter als die anderen Teile. Auch hier muss man sicherlich eine Warnung an alle sensiblen Gemüter aussprechen, damit sie einen möglichst großen Bogen um dieses Hörspiel machen.
Übrigens dröhnt neben der bekannten elektronisch Musik aus den ersten Teilen ab dieser CD die dänische Metal-Band Mnemic dem Hörer an verschiedenen Stellen entgegen und darf als letzten Track sogar einen kompletten Song spielen. Mir persönlich ist diese Art Musik etwas zu heftig und stakkatohaft, aber zugegebenermaßen passt sie gut zu dieser Art Hörspiel.
Insgesamt betrachtet dürfte Collin Drake und die Bruderschaft keinen Fan von Caine enttäuschen. In bester Cliffhanger-Manier endet die Handlung aber natürlich genau dort, wo es spannend wird, um einen Kaufanreiz für Teil 4 zu schaffen. Aber mal ehrlich, ein wirklicher Fan tut das sowieso!




LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.