Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Magazin » Rollenspiele » Düsternis aus dem Osten - Eine epische Kampagne in Mittelerde

Rollenspiele Spezial
Düsternis aus dem Osten - Eine epische Kampagne in Mittelerde
von Stefan Sauerbier
24. Dezember 2006

Düsternis aus dem OstenEine böse Macht bedroht die freien Völker Mittelerdes tauschend Jahre vor den Geschehnissen des Ringkrieges.

Wir schreiben das Jahr 2053 des Dritten Zeitalters. Die Schatten, die sich in Mordor erheben, strecken allmählich ihre schwarzen Klauen aus, um das Land in ferner Zukunft mit Krieg zu überziehen. Doch eine größere, viel konkretere Gefahr droht: Die Düsternis aus dem Osten.
Elrond ruft seinen legendären Rat in Bruchtal zusammen, um die Gefahr zu stoppen. Und er ersucht um Gesandte der freien Völker, die ihm in seinem Kampf gegen das namenlose Unheil, das sich im Osten erhebt, unterstützen. Wer wird kommen? Menschen, Elben, Zwerge oder gar Hobbits?
Es liegt an Dir, diese Frage zu beantworten. Tauche ein in die Welt Mittelerdes und lasse deiner Fantasie freien Lauf. Erlebe die Geschichte selbst und ergründe, welche Düsternis die freien Völker heimsucht.
Diese Kampagne von Lorp.de ist bewusst so frei angelegt, sowohl was Inhalt als auch regeltechnische Werte angeht, dass sie mit jedem Rollenspielsystem gespielt werden kann. Mittelerde erwartet Dich, also warte nicht länger.

Jetzt hier downloaden!

BeispielseiteBeispielseiteBeispielseite


Besuchermeinungen
Schlecht (2 Sterne Abgesehen von merkwürdigen Lektoratsfehlern (ein "Elwing" wird als Elronds Sohn präsentiert, während im Anhang korrekt Elladan und Elrohir als Elronds Söhne beschrieben werden) sehe ich hier leider einiges, was nicht für tiefere Vertrautheit mit Tolkiens Werk spricht. Auch wenn man sich natürlich über Plattenpanzer etc. streiten kann, so ist das Recycling von wichtigen Namen, insbesondere solchen der Söhne Feanors, unangebracht. Zum einen stellen sie sindarinisierte Formen von Quenya-Namen dar, sind also oft gar keine reinen Sindarin- oder Quenya-Namen, zum anderen hieße jemanden mit dem Namen Celegorm zu Thranduil zu schicken ungefähr soviel, wie jemanden mit dem Namen "Saddam Hussein" in den Iran zu schicken. Auch Gandalfs von den Helden gehörte Worte am Ende passen -so die Helden Menschen sind- nicht wirklich in Tolkiens Welt. Derartige Entfesselung von Naturgewalten durch Istari scheint mir ebenfalls nicht angebracht. Nicht zu diesem Zeitpunkt. Das gesamte Finale einschließlich der Schlacht mutet mir arg nach einem nach Mittelerde versetzten Standard-Fantasy-Szenario nach Stil von Drachenlanze etc. an. "Mittelerde erwartet dich" halte ich daher für etwas gewagt. Scheltet mich einen Puristen, aber ich denke wo Mittelerde draufsteht sollte man sich mehr Mühe geben, auch Mittelerde drin sein zu lassen.
von Oliver
keine Wertung Hi Oliver,

du hast in soweit schon recht, dass sich die Kampagne einige Freheiten rausnimmt. Dies ist in der Regel aber beabsichtigt gewesen. Die Spielbarkeit ging hier vor Buchtreue. Das betrifft vor allem die "Actionszenen" und Gandalfs Fähigkeiten.

Was Elwing angeht, ist uns wirklich ein Fehler unterlaufen.

Auch bei den Namen magst du Recht haben, aber ich denke nicht, dass dadurch die Spielqualität leidet, nur weil wir die elbischen Namen nicht immer ganz korrekt verwendet haben.
von Stefan Moriße
Gut (4 Sterne) Ich finde "Düsternis aus dem Ostem" ist ein sehr gelungenes und interesssantes Abenteuer (bis auf das Ende, dass gar kein Ende ist). Die Aufmachung ist sehr gut bis spitzenklasse.
Das einzige, "wirklich" störende ist der etwas merkwürdige Schluss. Ist dem Autor nichts mehr eingefallen? Oder sollte das eine Art Cliffhanger werden? Kommt da vielleicht noch was? Fragen, die (leiter) nicht beantwortet werden.
von Georg
keine Wertung Das Ende sollte tatsächlich ein Cliffhanger werden. Ein zweiter Teil ist allerdings sehr unwahrscheinlich.
von Stefan
Wie ist Deine Meinung zu diesem Artikel?
Deine Bewertung
des Artikels

Bitte auswählen!
Dein Name (optional / Pflichtfeld s.u.)
Deine Email (optional)
Deine Meinung (optional)
  Sicherungscode (Info)   Sicherungscode
 
Bei der Abgabe eines Kommentars ist die Angabe Deines Namens Pflicht. Wenn Du Dich nur an der Produktbewertung beteiligen möchtest können alle übrigen Felder frei gelassen werden.
Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie steht lediglich dem Rezensenten dieser Kritik zur Verfügung damit er auf Deinen Kommentar reagieren kann.



LORP.de Copyright © 1999 - 2016 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.