Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Magazin » Tabletop » Bemal-Leitfaden » Ergonomie am "Arbeitsplatz"

Tabletop Werkstattbericht
Ergonomie am "Arbeitsplatz"
von Matthias Busch
26. Mai 2006

Natürlich könnt ihr an jedem x-beliebigen Platz pinseln. Im Prinzip braucht ihr dazu nur eine einigermaßen ebene Oberfläche wie einen Tisch und schon könnt ihr loslegen. In der Theorie ganz einfach, in der Praxis auch, allerdings ist es nicht sonderlich förderlich für euren Paintjob. Es gibt ein paar goldene Regeln, die, sofern ihr sie befolgt, den Spaß beim Bemalen und somit die Qualität eures Endergebnises, deutlich erhöhen. Diese Regeln sind natürlich nicht total bindend. Gott sei Dank unterscheidet sich jeder Mensch vom andern und somit kann es sein, dass euch die eine oder andere Regel nicht hilft. Trotzdem sollte für jeden etwas dabei sein.

  • Licht: Das Licht, in dem ihr malt, ist definitiv ein Hauptfaktor für die Qualität eures Paintjobs. Malt so oft es geht mit Tageslicht! Es gibt nichts besseres als einen "Arbeitsplatz" der von Sonnenlicht durchströmt wird. Das Problem ist nämlich, dass das Licht aus herkömmlichen Lampen die Farben verfälscht. Solltet ihr nicht die Möglichkeit haben mit Tageslicht zu pinseln, müsst ihr euch unbedingt ein oder zwei Schreibtischlampen, in die ihr Tageslicht-Glühbirnen eingeschraubt habt, besorgen. Diese Tageslicht-Glühbirnen bzw. Tageslicht-Glühlampen imitieren Tageslicht, was es euch ermöglicht, auch abends oder wenn die Sonne mal nicht scheint zu pinseln. Natürlich kosten sie etwas mehr als normale Glühbirnen (ca. 2-3 €), allerdings lohnen sie sich, nach meinen Erfahrungen, auf alle Fälle.
  • Musik: Um euch ein möglichst gutes Umfeld fürs Bemalen zu schaffen, solltet ihr im Hintergrund vielleicht etwas Musik spielen. Hierbei solltet ihr darauf achten, dass sie erstens nicht zu laut ist und zweitens nicht zu schnell. Durch die Musik entspannt ihr euch und seid nicht zu verkrampft. Ich persönlich bevorzuge beim Pinseln etwas ruhigeres wie Blues oder guten alten Rock (Pink Floyd kann ich nur empfehlen!).
  • Platz: Der Tisch, auf dem ihr optimalerweise malt, sollte ruhig ordentlich groß sein, damit ihr euch schön ausbreiten könnt. Ein weitere Erleichterung ist, wenn ihr einigermaßen Ordnung habt auf euren Tisch, so dass ihr nicht erst lange suchen müsst, um beispielsweise eine Farbe zu finden. (VORSICHT: Den Tisch solltet ihr unbedingt mit mehreren Lagen Zeitungspapier auslegen.)
  • Sitzgelegenheit: Sehr ausschlaggebend für einen guten Paintjob ist außerdem ein gemütlicher Stuhl, auf dem ihr auch mehrere Stunden sitzen könnt. Es gibt nichts Schlimmeres als mit Rücken- und Poposchmerzen zu pinseln.
  • Trinken & Snacks: Wenn möglich, solltet ihr für Trinken und ein paar Butterbrote oder Chips sorgen, falls euch mal der Hunger packt. Bei Chips und fettigen Sachen achtet aber darauf, euch nach dem Essen die Hände zu waschen! Die Minis sollten möglichst fettfrei sein, damit die Farbe gut haftet.
  • Pausen: Gönnt euch ruhig auch mal eine Pause zwischendurch. Ihr pinselt (hoffentlich) zum Spaß und nicht um eine bestimmte Anzahl von Minis am Tag fertig zu kriegen. Alle ein bis zwei Stunden eine kurze Pause machen ist sehr zu empfehlen (vielleicht um etwas zu Essen?).
  • Kein Druck: Malt wirklich nur, wenn euch gerade danach ist und ihr euch drauf freut, vielleicht einen kleinen Trupp oder ein Charaktermodell anzupinseln. Wenn ihr euch selbst zum Pinseln zwingt, obwohl ihr gerade echt keinen Bock darauf habt, dann wird sich das auf alle Fälle in der Qualität eures Paintjobs niederschlagen.
  • Gesellschaft: Das Malen in Gesellschaft ist spaßig und kann die Kreativität anregen, außerdem erhaltet ihr sofort Feedback zu eurer Arbeit oder könnt euch Tipps von anderen holen.
  • Störgeister: Haltet Kleinkinder und Kleinvieh wie Katzen von eurem Maltisch fern, sonst kann es zu katastrophalen Folgen kommen.



weiter »

Inhalt:

» Bemal-Leitfaden
» Ergonomie am "Arbeitsplatz"
» Planung
» Materialien
» Vorbereitung der Minis
» Umsetzung


Besuchermeinungen
Es gibt noch keine Besuchermeinung für diesen Artikel.
Bewerte diesen Artikel und schreib uns Deine Meinung!
Wie ist Deine Meinung zu diesem Artikel?
Deine Bewertung
des Artikels

Bitte auswählen!
Dein Name (optional / Pflichtfeld s.u.)
Deine Email (optional)
Deine Meinung (optional)
  Sicherungscode (Info)   Sicherungscode
 
Bei der Abgabe eines Kommentars ist die Angabe Deines Namens Pflicht. Wenn Du Dich nur an der Produktbewertung beteiligen möchtest können alle übrigen Felder frei gelassen werden.
Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie steht lediglich dem Rezensenten dieser Kritik zur Verfügung damit er auf Deinen Kommentar reagieren kann.



LORP.de Copyright © 1999 - 2017 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.